Lade Inhalte...

Mehr Sport

Großschartner: "Kapitän bei der Vuelta sein zu dürfen, ist eine Riesenehre"

27. Juni 2020 00:04 Uhr

Der 26-Jährige ist derzeit im Klettermodus.

HOCHSÖLDEN. Rad: Oberösterreichs stärkster Rundfahrer kommt heuer noch so richtig in die Gänge.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Im Hotel "Schöne Aussicht" in Hochsölden auf über 2000 Metern residiert momentan das deutsche Weltklasse-Radteam Bora-hansgrohe auf Höhentrainingslager. Schön sind auch die Aussichten, die der Marchtrenker Felix Großschartner trotz der Corona-bedingten Rennpause genießt. Der 26-Jährige darf in wenigen Wochen erstmals die Tour de France (ab 29. August) fahren, danach bei der Vuelta (ab 20. Oktober) sogar den Team-Kapitän spielen.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper