Lade Inhalte...

Mehr Sport

Golf: Schwab im Spiel um US-PGA-Tourkarte gut dabei

Von nachrichten.at/apa   21. August 2021 11:30 Uhr

Der steirische Golfer Matthias Schwab.

BOISE/JERSEY CITY. Golfer Matthias Schwab hat beim Turnier in Boise/Idaho seinen Rückstand auf die Spitze bei zwei Schlägen gehalten, fiel aber von Rang vier auf 16 zurück.

Gleich sieben Spieler liegen mit gesamt zehn unter Par voran, acht weitere halten bei neun unter Par. Schwab kam nach seiner 65er-Auftaktrunde am Freitag auf eine 69 von zwei unter Par, wobei er drei Birdies (Schlaggewinne) und ein Bogey (Schlagverlust (verzeichnete). Sepp Straka hingegen verpasste in Jersey City den Cut.

Ein Spiel um die Tourkarte

Für Schwab geht es beim Auftakt-Event einer Dreier-Finalserie der Korn Ferry Tour um die US-PGA-Tourkarte 2021/22. Kommt der Steirer in der Gesamtwertung in die Top 25, winkt ihm die Tourkarte für die nächste Saison. Sollte dies gelingen, möchte der 26-Jährige künftig auch vorwiegend auf der US-PGA-Tour spielen. Am (heutigen) Samstag ist Schwab um 18.56 Uhr MESZ am Abschlag.

"Ich habe zwar einige Plätze verloren, bin aber bei Halbzeit des Turniers nur zwei Schläge hinter den Führenden. Und das ist durchaus okay", sagte Schwab. "Heute brachte ich die Drives nicht so gut auf die Fairways, weshalb dann in der Folge auch die Schläge auf die Greens nicht nahe genug an die Fahnen gingen. Die Folge davon waren weniger echte Birdie-Chancen und etwas mehr Putts als in der ersten Runde. Ich bin gut im Turnier und sehe positiv den nächsten zwei Runden entgegen."

Straka kam am zweiten Tag des Auftakt-Turniers der dreiteiligen Finalserie der PGA-Tour zwar besser zurecht als bei seiner 73er-Runde am Vortag, eine 70 von eins unter Par war aber für das Erreichen des Cuts um zwei Schläge zu viel. Ausschlaggebend war letztlich ein Triple-Bogey gleich am ersten Loch. Da reichten auch bis zum 14. Loch fünf Birdies nicht, ein Bogey auf der 15 machte Strakas Hoffnungen auf den Cut ganz zunichte. Im Endklassement wurde der 28-Jährige 88.

Der Olympia-Zehnte hatte sich zwar auch in seiner dritten Saison auf der PGA-Tour für den Event qualifiziert, beim mit 9,5 Mio. Dollar dotierten Serien-Auftaktbewerb der Top 125 der Tour aber nun erneut den Aufstieg ins zweite Turnier verpasst. Dafür wäre eine Verbesserung im Tour-Ranking vom 99. Platz unter die Top 70 nötig gewesen. Am Ende der Serie winkt jedenfalls ein Jackpot von 15 Mio. Dollar (12,82 Mio. Euro).

Jon Rahm blieb in Führung, hat diese mit zwölf unter Par nun alleine inne. Einen Schlag zurück folgt US-Ass Tony Finau. Dessen Landsmann Xander Schauffele bugsierte sich mit einer 62 (neun unter Par) auf Rang drei, diesen nimmt er ex aequo mit Justin Thomas und Keith Mitchell ein. Mit Jordan Spieth kam auch der Tour-Zweite auf eine 62, er ist nun Zehnter. Tour-Leader Collin Morikawa verpasste mit einem Schlag mehr als Straka den Cut, ebenso wie 2020-Finalsieger Dustin Johnson (alle USA).

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less