Lade Inhalte...

Mehr Sport

Oberösterreicher wurde von französischer "L'Equipe" geadelt

10. März 2021 12:57 Uhr

LIDO DI CAMAIORE. Nach Rang sechs bei "Strade Bianche" folgen für den Wolfsegger Michael Gogl zwei weitere italienische Top-Rennen

  • Lesedauer etwa 1 Min
Eine Menge Glückwunschnachrichten trudelten auf Michael Gogls Telefon die letzten Tage ein. Der Wolfsegger fuhr beim Rad-Frühjahrsklassiker "Strade Bianche" vergangenen Samstag mit Rang sechs in die internationale Auslage und fand sich im Finale auf den staubigen toskanischen Schotterstraßen in einer erlesenen Spitzengruppe mit Topleuten wie Weltmeister Julian Alaphilippe, Tour-Champion Tadej Pogacar und dem späteren Gewinne Mathieu van der Poel wieder.