Lade Inhalte...

Mehr Sport

Gmunden bezahlte den Sieg teuer

06. Dezember 2021 00:04 Uhr

Gmunden bezahlte den Sieg teuer
Stephon Jelks ist verletzt.

GMUNDEN. Basketball-Herrenmeister Gmunden hat den UBSC Graz von der Tabellenspitze der Superliga geholt.

Die Swans kämpften die starken Steirer in der heimischen Volksbank-Arena mit 98:90 nach Verlängerung nieder. "Hoffentlich war es kein Pyrrhussieg", sagte Finanzchef Harald Stelzer mit dem Blick auf das schmerzverzerrte Gesicht von Stephon Jelks. Der US-Legionär schied mit einer Bänderverletzung im Sprunggelenk aus. Topscorer auf Seiten der Swans war übrigens Toni Blazan mit 22 Punkten.

Die Raiffeisen Flyers Wels (ohne Kapitän Davor Lamesic) mussten sich dem SKN St. Pölten, der seinen fünften Erfolg in Serie feierte, auswärts 70:79 geschlagen geben. "Ich bin trotzdem stolz auf die Mannschaft, wir haben nie aufgehört zu kämpfen", sagte Forward Christian von Fintel. Herausragend war die Vorstellung von US-Center Jimbo Lull, der 20 Zähler und 19 Rebounds verbuchte.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung