Lade Inhalte...

Mehr Sport

Ein Ex-Weltmeister verdarb Shamil Borchashvili den Geburtstag

10. Juni 2021 00:04 Uhr

BUDAPEST. Für den Welser Judoka war bei der WM im Achtelfinale Endstation

  • Lesedauer etwa 1 Min
An seinem gestrigen 26. Geburtstag hätte sich Judoka Shamil Borchashvili am liebsten mit seiner ersten WM-Medaille selbst beschenkt. Nach Freilos sowie Auftaktsiegen war für den Welser allerdings im Achtelfinale gegen Saeid Mollaei Endstation. "Da war viel mehr möglich", sagte der 81-Kilogramm-Kämpfer zerknirscht.