Lade Inhalte...

Mehr Sport

Ein E-Sportler beim Heer, eine verheerende Optik?

09. Juni 2021 00:04 Uhr

SALZBURG. Askö-Präsident Hermann Krist fährt gegen die Aufnahme eines "Computerspielers" als Heeressportler scharfe Geschütze auf.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Fabio Özelt ist 19 Jahre alt und wird von Österreichs Bundesheer dafür bezahlt, das Fußballspiel FIFA-Soccer auf der Playstation zu spielen. Dies tut der Kärntner derzeit als Rekrut im Heeressportzentrum (HSZ), also in jener beim Militär angesiedelten Institution, welche vielen österreichischen Weltklasse-Athleten die einzige Möglichkeit bietet, von ihrem Sport zu leben.