Lade Inhalte...

Mehr Sport

Die Vuelta führt wieder in die Berge

28. August 2021 00:04 Uhr

Die Vuelta führt wieder in die Berge
Felix Großschartner (Mitte)

VILLANUEVA. Mit Florian Senechal (Deceuninck) hatte gestern ein Klassikerspezialist im Sprint einer kleinen Spitzengruppe auf der 13. Etappe der Vuelta die Nase vorne.

Heute haben die schnellen Männer bei dieser Spanien-Rundfahrt aber wieder Sendepause. Es geht vor dem Ruhetag am Montag wieder steil bergauf. Heute wartet mit dem Pico Villuercas eine 14,5 Kilometer lange Bergankunft. Und Sonntag ein nicht minder schweres Teilstück von Navalmoral de la Mata nach El Barraco. "Das sind ideale Gegebenheiten, um anzugreifen", sagt Felix Großschartner, derzeit Gesamt-Zehnter. Es führt weiter der Norweger Odd Eiking.

Sein Landsmann Alex Kristoff (UAE) gewann gestern die zweite Etappe der Deutschland-Tour.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less