Lade Inhalte...

Mehr Sport

Die Konkurrenz macht Jagd auf eine 100-Jährige

03. Juli 2019 00:04 Uhr

Die Konkurrenz macht Jagd auf eine 100-Jährige
Siegerboot „Mah Jongg“

ATTERSEE. Wenn am Samstag der Startschuss zum Attersee Grand Prix erfolgt, blickt alles auf eine 100-Jährige: die "Mah Jongg".

Die Anfang des 20. Jahrhunderts gefertigte Holz-Yacht, gesteuert von den Zwillingen Christian und Peter Hoffmann vom gastgebenden Union Yacht Club Attersee, ist die Titelverteidigerin bei der Long Distance Challenge. Das Segel-Event besteht heuer aus vier Wettfahrten: Neben dem Grand Prix sind das die erstmals ausgetragene 12-Stunden- (13.7.) sowie die 24-Stunden-Regatta (13.-14.7.) und die Lange Wettfahrt (3.8.). Die "Mah Jongg" siegte im Vorjahr, obwohl sie kein einziges Einzelrennen für sich entscheiden konnte. Für Michael Farthofer kam das nicht überraschend. "Dieses alte Modell hat für jegliche Windverhältnisse günstige Eigenschaften, ist ein gutes Allroundboot", erklärt der Präsident des Yacht-Clubs. Die Distriktmeisterschaften (29.8.) und die Meisterschaften der östlichen Hemisphäre (2.9.) werden heuer Ausnahmekönner an den Attersee locken.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mehr Sport

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less