Lade Inhalte...

Mehr Sport

Die Corona-Krise, eine Vorübung

21. März 2020 00:04 Uhr

Die Corona-Krise, eine Vorübung
Ein nachdenklicher Vordenker: Toni Innauer sieht in der Corona-Krise auch viele Chancen. Die Frage wird sein, ob die Gesellschaft diese nützen möchte.

LINZ/INNSBRUCK. Sport-Philosoph Toni Innauer lebt unter Quarantäne, muss als Unternehmer finanzielle Rückschläge verkraften und spricht trotzdem von einer "geschenkten Zeit".

  • Lesedauer etwa 3 Min
Wenn es darum geht, kritische Punkte anzusprechen, ist Skisprung-Legende Toni Innauer als Vortragender im deutschsprachigen Raum ein gefragter Mann. Der 60-jährige Vorarlberger, der längst seinen Lebensmittelpunkt nach Tirol verlegt hat, muss derzeit aufgrund der Corona-Pandemie alle Termine streichen. Im Interview mit den OÖNachrichten verdeutlicht der Sport-Philosoph, dass sich auch viele Chancen hinter der aktuellen Krise verbergen.
 

Gerade während der Coronakrise gibt Wissen Sicherheit. Im Sinne der Solidarität gewähren wir Neukunden bis Ostern freien Zugang zu allen digitalen Inhalten und zu unserem ePaper.

zur Verfügung gestellt von

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper