Lade Inhalte...

Mehr Sport

Der letzte Streifzug einer Löwin

Von Reinhold Pühringer  15. Juli 2021 00:08 Uhr

WELS. Judo: Filzmoser beendet nach Olympia ihre Karriere. Für Klubkollege Borchashvili geht es mit Tokio erst richtig los

  • Lesedauer etwa 2 Min
Den Verlauf von Sportlerkarrieren vorherzusagen, ist ein kniffliges Unterfangen. Insbesondere wenn es sich um Sabrina Filzmoser handelt – wie ein Blick ins OÖN-Archiv zeigt. "Filzmosers Weg endet erst 2012 in London", war dort 2009 (siehe Faksimile) zu lesen. Zwölf Jahre später kämpft die nun 41-Jährige noch immer: Sie wird am 26. Juli in Tokio ihre vierten Olympischen Spiele bestreiten. "Meine letzten", versichert die Welserin. Das klingt glaubhaft.