Lade Inhalte...

Mehr Sport

Das Happy End eines glänzenden Sport-Jahres

27. November 2018 20:57 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/46 Bildergalerie: Das sind Oberösterreichs Sportler des Jahres

LINZ. Sofia Polcanova, Lukas Weißhaidinger und der LASK waren in Oberösterreich heuer die erste Wahl.

Auch heuer hat das Sportland Oberösterreich wieder bewiesen, wie breit und vielfältig es aufgestellt ist. Viele Aushängeschilder haben 2018 auch auf der internationalen Sport-Bühne geglänzt. Drei davon standen am Dienstag bei der Siegerehrung der traditionsreichen Wahl der Sportler des Jahres der OÖNachrichten und des Landes im Rampenlicht: Tischtennis-Ass Sofia Polcanova, Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger und die Fußballer des LASK waren heuer die erste Wahl bei der OÖN-Leserschaft und der Experten-Jury, die das letzte Wort sprach.

Video: Oberösterreichs Sportler des Jahres

Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger im Life Radio-Interview

Weitere Inhalte:

Zum Happy End gab es dann doch noch einen goldenen Moment: Polcanova übertraf heuer bei der EM in Spanien mit Bronze im Einzel und jeweils Silber im Mixed und Doppel ihre eigenen Erwartungen, im Linzer Palais Kaufmännischer Verein kam am Dienstag Gold für den Titel "Sportlerin des Jahres" dazu. Die 24-Jährige von der Tischtennis-Hochburg Linz AG Froschberg verwies mit Verena Preiner die Titelverteidigerin auf Platz zwei. Der Leichtathletin fehlten am Ende elf Punkte auf Platz eins.

Auch Tischtennis-Ass Sofia Polcanova stand Life Radio Rede und Antwort

Weitere Inhalte:

Noch spannender war die Entscheidung bei den Männern. Diskus-Riese Lukas Weißhaidinger, der bei der EM in Berlin mit der Bronzemedaille einen (vorläufigen) Karriere-Höhepunkt erlebte, setzte sich mit sieben Punkten Vorsprung auf Ski-Ass Vincent Kriechmayr durch. Die beiden Modell-Athleten werden wohl auch in Zukunft bei dieser Wahl im Spitzenfeld landen. Titelverteidiger Lukas Pöstlberger schaffte es als Dritter wieder auf das Siegerfoto.

Das Happy End eines glänzenden Sport-Jahres
Umwerfend: Lukas Weißhaidinger gewann EM-Bronze

Der LASK als Rekordsieger

In der Mannschaftswertung glückte heuer die Titelverteidigung. Der LASK schaffte als Vierter der Publikumswahl in der Jury-Abstimmung noch souverän den Sprung auf Platz eins. Insgesamt ist der Traditionsklub seit der ersten Wahl vor 43 Jahren in Oberösterreich schon zum neunten Mal zur Mannschaft des Jahres gekürt worden. Damit ist der LASK mit großem Abstand der Rekordsieger. Der Kampf um die weiteren Podestplätze wurde zum Foto-Finish. Die Radler vom Team Felbermayr Simplon Wels holten mit einem Punkt Vorsprung auf die Volleyballerinnen der Askö Linz-Steg Platz zwei. Das Tischtennis-Team von Froschberg verpasste Bronze um zwei Punkte – aber mit Polcanovas erstem Platz gab es ja trotzdem einen Grund, zu feiern.

LASK-Kapitän Gernot Trauner im Life Radio-Interview:

Weitere Inhalte:

 

Das Happy End eines glänzenden Sport-Jahres
Auf der Erfolgswelle: Der LASK (hier nach dem Sieg bei Rapid) stürmt in die Herzen der Fußball-Fans.

Josef Schopf geehrt

Der Ehrenpreis der Oberösterreichischen Nachrichten, der „Goldene Leo“, ging am Dienstag an Josef Schopf, den Entdecker und Langzeittrainer von Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger. Der Innviertler hatte seinen Schützling von dessen ersten Training bis hinauf zum sechsten Platz bei den Olympischen Spielen 2016 und zur heuer errungenen EM-Bronzenen geführt. Da passte es gut, dass ausgerechnet Weißhaidinger die Laudatio für seinen Förderer und Wegbegleiter hielt. „Ich verdanke dem Sepp unsagbar viel“, sagte der Ausnahmeathlet, der vor 13 Jahren mit Schopf zu arbeiten begonnen hatte. Seither ging das Duo durch dick und dünn. „Egal, was war, der Sepp hat immer zu mir gehalten“, erzählte Weißhaidinger.

Sportler des Jahres

Damen

 1. Sofia Polcanova 147, Tischtennis | Linz AG Froschberg

 2. Verena Preiner 136, Leichtathletik | SU Ebensee

 3. Birgit Platzer 98, Kunstbahnrodeln | NFÖ Reichraming

 4. Tina Unterberger 88, Naturbahnrodeln | Askö Gmunden

 5. Franziska Sterrer 83, Klettern | Naturfreunde Vöcklabruck

 6. Lena Kreundl 82, Schwimmen | ASV Linz

   . Martina Ritter 82, Rad | SU Bad Leonfelden/Wiggle High5

 8. Barbara Haas 67, Tennis | Kornspitz Team OÖ

 9. Sabrina Filzmoser 62, Judo | LZ Multikraft Wels

10. Paula Schmidl 35, Fechten | Fecht-Union Linz


Herren

 1. Lukas Weißhaidinger 145, Leichtathletik | ÖTB OÖ LA

 2. Vincent Kriechmayr 138, Ski alpin | TVN Wels

 3. Lukas Pöstlberger 100, Rad | RC Lambach/Bora-hansgrohe

 4. Walter Ablinger 92, Paracycling | RSC heindl OÖ

 5. Josef Mahringer 79, Fechten | Fecht-Union Linz

   . Bernhard Reitshammer 79, Schwimmen | ASV Linz

 7. Thomas Preining 70, Motorsport | Porsche Junior-Team

   . Paul Buchegger 70, Volleyball | Verovolley Monza

 9. Markus Swoboda 54, Parakanu | RSC heindl OÖ/UKRV Schnecke

10. Rainer Kepplinger 53, Rudern | WSV Ottensheim


Mannschaft

 1. LASK 140, Fußball

 2. Team Felbermayr Simplon Wels 108, Rad

 3. Askö Linz-Steg 107, Volleyball

 4. Linz AG Froschberg 105, Tischtennis

 5. Ana Roxana Lehaci/Viktoria Schwarz 98, Kanu | UKRV Schnecke Linz

 6. Union Basket Swans Gmunden 86, Basketball

 7. EHC Liwest Black Wings Linz 78, Eishockey

 8. Union Tigers Vöcklabruck 55, Faustball

 9. Fecht-Union Linz 52, Fechten

10. Michael Trnka/Günter Daschill 51, Tischtennis | BBRZ Linz

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mehr Sport

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less