Lade Inhalte...

Mehr Sport

Brown machte den Unterschied aus

22. März 2021 00:04 Uhr

Brown machte den Unterschied aus
22 Punkte von Julia Brown

AMSTETTEN/LINZ. Die Steelvolleys Linz-Steg gewannen das erste Liga-Halbfinalspiel (best of 3) gegen Sokol/Post in Amstetten klar mit 3:0. Dabei hatten die Linzerinnen in dieser Saison beide Grunddurchgangsduelle mit den Wienerinnen verloren.

"Den Unterschied kann man an Julia Brown festmachen", verwies Steg-Trainer Roland Schwab auf die US-Angreiferin, die mit 22 Punkten Topscorerin war.

Die jüngsten Ergebnisse deuten an, dass der Plan der Steelvolleys aufgeht: Wegen pandemischer Unwägbarkeiten war Steg mit einem recht schmalen Kader in die Saison gestartet und hatte sich nach dem Jahreswechsel mit Brown und ÖVV-Nationalteamspielerin Katharina Holzer verstärkt. "Für die erste Mission, den Cup, ist das bereits aufgegangen", sagte Schwab in Anspielung auf den Titelgewinn vor einem Monat. Auf dem Weg zum Double sei der Sieg über Post jedoch nur ein erster Schritt gewesen. Mit einem Auswärtserfolg am Mittwoch (20.20 Uhr live in ORF Sport+) könnten die Linzerinnen den Aufstieg in die Endspielserie fixieren. In dieser wartet Grunddurchgangssieger Graz, der die TI-volleys mit zwei Siegen abfertigte.

Die im Viertelfinale ausgeschiedenen Herren des UVC Weberzeile Ried gewannen das erste Platzierungsspiel in Weiz 3:1.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mehr Sport

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less