Lade Inhalte...

Mehr Sport

Brady ist wieder einmal der Gejagte

Von Alexander Zambarloukos  09. September 2021 00:10 Uhr

Brady ist wieder einmal der Gejagte
NFL-Superstar Tom Brady: 44 Jahre und kein bisschen leise

TAMPA. Football: Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers geht als Favorit in die neue Saison

Wenn in der Nacht auf morgen (2 Uhr, ProSieben) der amtierende Super-Bowl-Champion Tampa Bay Buccaneers die Saison der National Football League (NFL) im heimischen Raymond James Stadium gegen die Dallas Cowboys eröffnet, werden alle Augen auf Superstar Tom Brady gerichtet sein. Der 44-jährige nimmermüde Buccs-Quarterback geht auf seinen bereits 8. Super-Bowl-Ring los. Im Kampf um die Vince Lombardi Trophy wollen aber auch die entthronten Kansas City Chiefs oder die Los Angeles Rams ein gewichtiges Wort mitreden.

Brady, der nach 20 Jahren und sechs Titeln die New England Patriots vor der Saison 2020 verlassen hatte, ist nun in Florida bei den Buccs der unbestrittene Anführer. Gleich im ersten Jahr gewann er unter Headcoach Bruce Arians die Meisterschaft. Altersmüdigkeit zeigt Brady, der mehr Super-Bowl-Titel vorweisen kann als seine Star-Kollegen Patrick Mahomes (Kansas City), Aaron Rodgers (Green Bay Packers), Ben Roethlisberger (Pittsburgh Steelers) und Russell Wilson (Seattle Seahawks) zusammen, trotz seiner langen Karriere bisher nicht. "Ich kann den Ball immer noch werfen, als wäre ich 24. Ich hoffe, das wird mein bestes Jahr", richtete er der Konkurrenz aus.

Mit den Buccs aus Tampa muss man nicht nur wegen Brady rechnen. Arians und General Manager Jason Licht gelang es, sämtliche Super-Bowl-Spieler vom Februar halten. Es gab daher keine nennenswerten Abgänge – eine Seltenheit in Zeiten von Salary Cap und Rekordverträgen.

Als erster Herausforderer von Tampa gelten laut Buchmachern und Experten die Kansas City Chiefs, die den Buccs beim Super Bowl klar mit 9:31 unterlegen waren. Quarterback Mahomes und Coach Andy Reid wollen zum dritten Mal in Folge ins Finale und am 13. Februar im kalifornischen Inglewood ihren zweiten Titel holen. Gelingen soll dies mit einer neuen Offensive Line, die Mahomes beschützen soll, und einer verstärkten Defense.

Die L.A. Rams haben sich in einem spektakulären Trade mit Quarterback Matthew Stafford von Detroit verstärkt und dafür ihren einst teuer gedrafteten Spielmacher Jared Goff an die Lions abgegeben. Die Buffalo Bills wollen indes nach dem Erreichen des AFC-Championship-Spiels (24:38-Niederlage gegen Kansas) nun einen Schritt weiter gehen. Die Hoffnungen ruhen dabei auf Quarterback Josh Allen, der kürzlich seinen Vertrag bis 2028 für satte 258 Millionen Dollar verlängert hat.

Artikel von

Alexander Zambarloukos

Redakteur Sport

Alexander Zambarloukos
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less