Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Beachvolleyball: Klingers in Wien in Zwischenrunde, Hörl/Horst verloren

Von nachrichten.at/apa, 11. Juli 2024, 17:52 Uhr
bilder_markus
Dorina und Ronja Klinger  Bild: GEPA pictures/ Mathias Mandl

WIEN. Die Beach-Volleyballerinnen Dorina und Ronja Klinger haben beim Elite-16-Heimturnier am Wiener Heumarkt den Sprung in die Zwischenrunde geschafft.

Die Steirerinnen verloren am Donnerstag zwar ihr drittes Gruppenspiel gegen die Brasilianerinnen Agatha/Rebecca 0:2 (-12,-17), stiegen aber als glückliche Dritte ihres Pools D auf. Zuvor hatten Julian Hörl/Alexander Horst ihr erstes Gruppenspiel gegen die Niederländer Stefan Boermans/Yorick de Groot 0:2 (-15,-19) verloren.

"Wir haben nicht gewusst, dass wir überhaupt weiter sein können, wenn wir verlieren. Wir dachten, wenn wir 0:2 verlieren, dann sind wir weg", gestand Ronja Klinger nach der Partie gegen die Südamerikanerinnen. "Wir freuen uns einfach extrem, dass wir noch dabei sind", meinte ihre ältere Schwester Dorina. Dass dem so ist, verdanken die beiden Österreicherinnen dem Modus und den makellosen Schweizerinnen Anouk Verge-Depre/Joana Mäder, die die Litauerinnen Monika Paulikiene/Aine Raupelyte im Parallelspiel 2:1 besiegten.

Dadurch kommen die Baltinnen, die Brasilianerinnen und das ÖVV-Duo auf jeweils einen Sieg und zwei Niederlagen. Das Punkteverhältnis der direkten Begegnungen dieser drei Teams gab schließlich den Ausschlag zugunsten von Agatha/Rebecca auf Rang zwei und den Klinger-Schwestern auf drei. Letztere hatten das um einen Punkt bessere Gesamtergebnis als Paulikiene/Raupelyte, die sie am Mittwoch besiegt hatten. Die Lokalmatadorinnen stehen damit erstmals in der Zwischenrunde eines Elite-16-Bewerbs.

Klingers gaben ersten Satz ab

Die Klingers waren gegen die routinierten Agatha/Rebecca denkbar schlecht ins Match gestartet und gaben Satz eins mit 12:21 ab. Auch danach liefen die heimischen Nummer-eins-Frauen permanent einem Rückstand hinterher. "Die haben uns mit dem Service so unter Druck gesetzt. Sie haben mit uns ein bisserl Katz und Maus gespielt", sagte Dorina. "Wir wollen morgen wieder unsere beste Performance zeigen, das war heute leider nicht so. Ich glaube, wir können um eine Klasse besser spielen."

Die Gegnerinnen am Freitagvormittag standen zunächst noch nicht fest, die Marschrichtung hingegen war für die 24-jährige Ronja hingegen klar. "Wir werden 'all in' gehen. Wir haben nichts zu verlieren, wir haben unser Ziel erreicht. Wir dürfen noch mal spielen und wollen das noch einmal genießen und unser bestes Volleyball spielen."

Bei den Männern missglückte Hörl/Horst unterdessen der Einstieg ins Turnier. Die Olympiastarter kamen gegen Boermans/De Groot nicht gut in die Partie und standen im ersten Satz auf verlorenem Posten. Den zweiten Durchgang gestaltete Österreichs Top-Duo offen, vergab aber eine Vier-Punkte-Führung, während die niederländischen gegen die Weltranglisten-Vierten im Finish abgebrüht ihre Möglichkeiten verwerteten. "Wir haben unsere Chancen nicht genutzt", meinte Horst selbstkritisch.

"Wir werden schauen, dass wir es am Abend besser machen", versprach Hörl. Im letzten Spiel des Tages treffen sie erneut auf ein "Oranje"-Team, nämlich auf Steven van de Velde/Matthew Immers (20.30 Uhr/live ORF Sport +).

mehr aus Mehr Sport

Sie haben Geschichte geschrieben: 8 Wunderkinder in der Welt des Sports

Darts-Star lässt sich freiwillig seinen Unterkiefer brechen

Kitzbühel: Thiem schlägt sich schon ein, Fragezeichen bei Ofner

Triumph in Troon: Golf-Star Xander Schauffele trotzte Wind und Wetter

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen