Lade Inhalte...

Mehr Sport

Austrian Open gestrichen: Linz spielt nicht mehr mit

Von   03. September 2021 00:04 Uhr

Tischtennis: Schoss der Weltverband früher bis zu 200.000 Euro zum Turnier dazu, werden nun 800.000 vom Veranstalter verlangt.

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Am liebsten wäre ihnen, wenn wir die Wiener Oper für das Turnier mieten würden", sagt Ernst Promberger süffisant. Mit "ihnen" meint Oberösterreichs geschäftsführender Tischtennis-Präsident die WTT (World Table Tennis). Die Tochter-Organisation des Weltverbands (ITTF) treibt seit 2019 die Kommerzialisierung der Top-Turniere voran, zu denen auch die Austrian Open in Linz zählen – besser gesagt: zählten.