Lade Inhalte...

Mehr Sport

Ausreißer Ciccone zog Alaphilippe Gelbes Trikot aus

Von Dominik Feischl 12. Juli 2019 00:04 Uhr

Ausreißer Ciccone zog Alaphilippe Gelbes Trikot aus
Teuns (re.) holte die Etappe, Ciccone (li.) war auch als Zweiter ein Gewinner. (Reuters)

LA PLANCHE DES BELLES FILLES. Die wilde Bergankunft auf der Planche des Belles Filles brachte die Favoriten an ihre Grenzen.

"Die Planke der schönen Mädchen" heißt die Planche des Belles Filles aus dem Französischen übersetzt. Doch für die Radprofis war der steile Anstieg in den Vogesen gestern wohl weniger schön. Die sechste Etappe der Tour de France wurde wie erwartet zum ersten Kräftemessen, und ein kleiner, quirliger Italiener landete den ganz großen Coup.

Zwar musste Giulio Ciccone (Trek) den Etappensieg an der steilen Bergankunft, um eine abschließende, kurze Schotterpassage auf sieben Kilometer verlängert und mit Rampen bis zu 24 Steigungsprozent gespickt, dem Belgier Dylan Teuns (Bahrain) überlassen. Doch Fluchtgefährte Ciccone, der schon beim Giro heuer eine Etappe und das Bergtrikot gewann, wurde ebenfalls fürstlich belohnt. Er entriss dem bisherigen Spitzenreiter Julian Alaphilippe das Gelbe Trikot um ganze sechs Sekunden.

Alaphilippe kam nach 160,5 Kilometern und sieben Bergwertungen mit den Topfavoriten an, nachdem er auf einer steilen Rampe sogar attackiert hatte. Einen starken Eindruck machte aber auch Vorjahressieger Geraint Thomas. Der Waliser erreichte als Etappenvierter neun Sekunden vor seinem Ineos-Teamkollegen Egan Bernal aus Kolumbien das Ziel und befindet sich in der Gesamtwertung als Fünfter mit 49 Sekunden Rückstand auf Ciccone derzeit in Lauerposition.

Österreichs Staatsmeister Patrick Konrad (Bora) kann seine Hoffnungen auf einen Top-Ten-Platz seit gestern wohl schon begraben. Er verlor 2:52 Minuten auf Teuns. Aber auch Vincenzo Nibali (Bahrain/+2:35), Romain Bardet (AG2R/+2:53) sowie Weltmeister Alejandro Valverde (Movistar/+3:05) mussten Federn lassen.

Nach der Plagerei gestern dürften heute wieder die Sprinter das Wort haben. Es geht 230 Kilometer von Belfort nach Chalon-sur-Saône. (fei)

106. Tour de France: 6. Etappe, Mülhausen - La Planche des Belles Filles (160,5 km/Bergankunft): 1. Teuns (Bel) Bahrain 4:29:03 Std., 2. Ciccone (It) Trek +11 Sek., 3. Meurisse (Bel) Wanty-Gobert +1:05 Min., 4. Thomas (Gb) Ineos +1:44, 5. Pinot (Fra) Groupama 1:46, 6. Alaphilippe (Fra) Deceuninck, gl. Zeit, 7. Quintana (Kol) Movistar 1:51, 8. Buchmann (D) Bora, gl. Zeit, 9. Fuglsang (Den) Astana 1:53; weiters: 26. Konrad (Ö) Bora 2:52; 74. Mühlberger (Ö) Bora 15:30; 119. Pöstlberger (Ö) Bora 20:02; 145. Haller (Ö) Katjuscha 22:36; Gesamt: 1. Ciccone 23:14:55 Std., 2. Alaphilippe +6 Sek., 3. Teuns +32, 4. G. Bennett (Nzl) Jumbo 47, 5. Thomas 49; weiters: 23. Konrad 2:23; 49. Mühlberger 16:45; 148. Pöstlberger 54:33; 150. Haller 54:42.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mehr Sport

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less