Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

18-jähriger Olympia-Kandidat starb bei Tauchunfall

Von nachrichten.at/apa, 17. Juni 2024, 11:19 Uhr
Jackson James Rice

PARIS. Der für die Olympischen Spiele qualifizierte Kitesurfer Jackson James Rice ist tot.

Der 18-Jährige aus Tonga kam am vergangenen Samstag bei einem Tauchunfall ums Leben.

Das bestätigte sein Vater Darren Rice der Nachrichtenseite Matangi Tonga, seine Schwester Lily Rice wandte sich mit einem Facebook-Eintrag an die Öffentlichkeit.

Als Todesursache wird eine plötzlich eingetretene Bewusstlosigkeit aufgrund von Sauerstoffmangel im Gehirn vermutet. Rice wurde von anderen Tauchern auf dem Meeresboden unter seinem Boot entdeckt. Alle Versuche, ihn wiederzubeleben, scheiterten.

Der gebürtige US-Amerikaner hätte Tonga bei den in Marseille ausgetragenen Foilrace-Wettbewerben repräsentiert.

Mehr zum Thema
FILES-FBL-EURO-2024-FRA-MBAPPE
EURO 2024

Kylian Mbappe: "Das ist wesentlich wichtiger als die EM"

DÜSSELDORF. Bei Frankreichs Fußball-Nationalteam ist EM-Auftaktgegner Österreich mitunter nicht das wichtigste Thema.

mehr aus Mehr Sport

Sehnsucht Claret Jug: Eine Windlotterie um die begehrte Trophäe?

Die Prinzessin stahl Alcaraz und Djokovic die Show

Pogacar stellte in den Pyrenäen klare Verhältnisse her

Radsport: Pogacar und Vingegaard bei Tour mit Chips beworfen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen