Lade Inhalte...

Linz Marathon

Vier gute Gründe für den Laufsport

Von OÖN   06. März 2020 00:04 Uhr

Vier gute Gründe für den Laufsport

LINZ. Wer regelmäßig die Laufschuhe schnürt, tut seinem Körper und der Psyche viel Gutes

Der 19. Oberbank Linz Donau Marathon wird erneut ein Hochfest der Bewegungsfreude. Laufen ist gesund. Vier gute Gründe, warum sie regelmäßig die Laufschuhe schnüren sollten.

1. Körperliche Arbeit: Abhängig von Trainingsintensität und Körpermaße werden bei einer Stunde Laufen zwischen 700 und 800 Kalorien verbrannt. Die Fettverbrennung wird angekurbelt, der erhöhte Stoffwechsel lässt die überschüssigen Depots schmelzen. Regelmäßiges Laufen strafft gleichzeitig die Muskeln und Haut. Wer regelmäßig läuft, stärkt auch sein Immunsystem, das robuster gegen Infekte und Krankheiten wird. Laufen senkt zudem durch viele Studien erwiesen das Krebsrisiko und wirkt drohenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegen.

2. Einfachheit: Bis auf gute Laufschuhe und entsprechende Sportkleidung benötigt es kaum zusätzliches Material und Aufwand, um den Laufsport ausüben zu können. Laufen geht immer und überall und zu jeder Zeit. Ob in der Großstadt oder im Wald, im Sommer wie im Winter.

3. Gehirnjogging: Während man läuft, wird nicht nur der Körper intensiv trainiert, sondern auch der Geist. Die verstärkte Durchblutung fördert die Sauerstoffversorgung des Gehirns und erhöht somit die Funktionsleistung. Läufer können sich besser konzentrieren, komplexere Gedanken verarbeiten und haben ein optimiertes visuell-räumliches Gedächtnis. Dazu kommen einem beim Laufen oft die besten Einfälle.

4. Entschleunigung: Wer einen anstrengenden Tag in der Arbeit hinter sich hat, sollte statt dem schnellstmöglichen Weg auf die Couch lieber einmal in die Laufschuhe springen. Durch das Laufen wird die Produktion von Katecholaminen gebremst, welche im Körper unter anderem für die Anspannung verantwortlich sind. Dagegen werden Glückshormone ausgeschüttet.

Heiß auf den Einsatz in Linz
Tröbinger (OK-Team), Landesbranddirektor Mayer, Reisinger (v. li.)

Heiß auf den Einsatz in Linz

Wenn die Spitzenläufer kurz vor dem Linzer Hauptplatz in die Zielgerade einbiegen und sich die Stimmung unter den tausenden Zuschauern dem Siedepunkt nähert, sind absolute Löschspezialisten gefragt. Keine Panik: Oberösterreichs sportliche Feuerwehrmänner gehen wieder an den Start beim 19. Oberbank Linz Donau Marathon.

Dort werden erneut die sportlichsten Feuerwehren des Landes Oberösterreich gekürt. Mehrmals bewiesen die Feuerwehren bereits, dass sie nicht nur am Einsatzort, sondern auch beim Laufen eine gute Figur machen.

Mehr als 430 Feuerwehrler nahmen im Vorjahr teil, auch heuer ist das Feuer der Begeisterung bei den Feuerwehren bereits bei den Anmeldezahlen spürbar. Der schnellsten Feuerwehrmannschaft winken attraktive Preise. „Wir wollen zeigen, dass wir leistungsfähig sind“, sagt Landesbranddirektor Robert Mayer.

Die letzte Nennfrist läuft ab

Die letzte Nennfrist läuft ab

Wer seine Startnummer für den 19. Linz-Marathon und einen seiner vielen Bewerbe sicher haben will, muss sich sputen. Am kommenden Montag ist der dritte und letzte Nennschluss, wo noch zu günstigeren Bedingungen gemeldet werden kann. Bis gestern gaben bereits 14.678 Starter ihr Bekenntnis zum Rennen ab. Eine Nachnennung ist dann noch bei der Marathon-Expo am 3. und 4. April möglich.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz Marathon

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less