Lade Inhalte...

Die Kinder und Jugendlichen haben beim Linzer Marathon Vorrang

25.September 2021

Die Kinder und Jugendlichen haben beim Linzer Marathon Vorrang
Erstmals wird heuer am 23. Oktober im LIVA-Sportpark Lissfeld in Linz gelaufen.

Der dritte und letzte Nennschluss mit dem 1. Oktober naht beim 19. Oberbank Linz Donau Marathon bereits in Riesenschritten. In Bewegung bei Oberösterreichs Lauffest kommen traditionell auch die Jüngsten. Und das schon vor den Großen: beim kostenlosen Junior-Marathon am 23. Oktober, der erstmalig im LIVA-Sportpark Lissfeld in Linz durchgeführt wird.

Bewegung ist bekanntlich das A und O zum Schutz vor Krankheiten. Insofern passt das Namensponsoring der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) beim Junior-Marathon am Samstag, 23. Oktober 2021 im Sportpark Lissfeld wie der Deckel auf seinen sprichwörtlichen Topf. "Kinder und Teenager brauchen gute Ernährung und reichlich Bewegung, um gesund heranzuwachsen. Als Österreichische Gesundheitskasse möchten wir unsere jüngsten Versicherten kindgerecht für einen gesunden Lebensstil gewinnen. Wir unterstützen den Junior-Marathon, weil Bewegung nicht nur gesund ist, sondern auch Spaß und Freude bereitet", sagt Albert Maringer, Vorsitzender des ÖGK-Landesstellenausschusses für Oberösterreich.

Die Kinder und Jugendlichen haben beim Linzer Marathon Vorrang
In vielen Schulen wird vor dem Laufsport-Höhepunkt fleißig trainiert.

Unterteilt wird der Junior-Marathon in vier große Altersgruppen: Teens (Jahrgänge 2004 bis 2007), Juniors (bis 2011), Kids (bis 2015) und Minis. Bei Letzteren geht es laut Bestimmungen bis 2018. Nach unten seien altersmäßig aber prinzipiell keine Grenzen gesetzt. "Jeder, der laufen will, kann mitmachen", sagt Renndirektor Günther Weidlinger. Bei den Minis, die je nach Jahrgang zwischen 60 und 180 Meter laufen, wird auf eine Zeitnehmung vollständig verzichtet. "Der Spaß an der Bewegung steht im Mittelpunkt", so der frühere heimische Spitzenläufer.

Fixer Teil der Marathon-DNA

Als nicht mehr wegzudenkender Teil der DNA des Marathons hat sich auch die Aktion "Schule läuft" entwickelt. Bereits seit 16 Jahren ist sie fixer Bestandteil. Teilnahmeberechtigt sind Oberösterreichs Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen von Volksschulen, Hauptschulen, Gymnasien, Berufsschulen – beziehungsweise Lehrlinge in der Ausbildung – und von höheren berufsbildenden und allgemeinbildenden Schulen (bis zur Matura).

Teilnahme für Schülerinnen und Schüler ist bis auf die Chip-Leihgebühr kostenlos, bei fünf Teilnehmern startet auch die Lehrperson gratis. Die Schulen mit den schnellsten Teilnehmern im Staffel- und Viertelmarathon werden wie in den letzten Jahren prämiert.

copyright  2021
28. November 2021