Lade Inhalte...

Linz Marathon

Der Linz-Marathon ist auch hinter den Kulissen eine Erfolgsgeschichte

15. Februar 2019 00:04 Uhr

Der Linz-Marathon ist auch hinter den Kulissen eine Erfolgsgeschichte
Freiwillige Helfer wie Harald Foisner (in Gelb) und Hermann Schöftner (hinten li.) sind immer gefragt.

LINZ. Ohne die vielen helfenden Hände gäbe es Oberösterreichs Laufsport-Spektakel nicht.

Wenn am 13. und 14. April wieder an die 20.000 Sportbegeisterte in den verschiedenen Bewerben beim Marathon in Linz die Laufschuhe schnüren, dann geht ohne sie rein gar nichts: 800 freiwillige Helfer arbeiten im Hintergrund am Gelingen mit. Sie stellen dabei ihre Freizeit zur Verfügung, um einen reibungslosen Ablauf der zweitgrößten Laufveranstaltung Österreichs zu gewährleisten.

Einer dieser fleißigen Heinzelmännchen ist der Ansfeldner Harald Foisner, der sich seit Jahren für das Rennen engagiert. "Ich habe damals bei der Anmeldung im Marathon-Büro Silvia Anzinger von der Organisation kennengelernt. Sie hat mich gefragt, ob ich nicht doch auch einmal im Hintergrund mit anpacken möchte", erzählt Foisner.

Der 55-Jährige fackelte nicht lange, nahm sich am Freitag vor dem Rennen Urlaub und brachte zur Startnummernausgabe gleich auch seinen Vereinskollegen vom ASK Nettingsdorf, Hermann Schöftner, zur Mithilfe mit. Am Sonntag war man dann selbst laufend wie tausende andere im Einsatz. Seither will Foisner dieses Erlebnis nicht mehr missen. "Du triffst jedes Jahr wieder viele bekannte Gesichter. Und es macht Spaß, zu helfen. Plauderer gibt es genug. Was zählt, sind Leute, die anpacken."

Weil ihn seit seinem zehnten Lebensjahr die Diabetes-Krankheit begleitet, begann Foisner mit dem Laufsport, um sich fit zu halten. Seit zwei Jahren ist ihm eine Rennteilnahme wegen körperlicher Einschränkungen nicht mehr möglich. Doch das Helfen im Hintergrund ist ihm nach wie vor ein Anliegen. "Wenn der Marathon vorbei ist, ist schon die Vorfreude auf den nächsten da", sagt Foisner.

Leute wie er sind auch für dieses Jahr wieder gefragt. "Ob Startnummernausgabe, Medaillenübergabe, Labstellen oder Startersäcke befüllen: Es gibt viele Tätigkeiten, wo wir immer Helfer brauchen können", sagt Günther Weidlinger vom OK-Team. (fei)

Nächster Nennschluss und großer Laufschuh-Test
Mit passendem Schuhwerk läuft es sich am 14. April leichter.

Nächster Nennschluss und großer Laufschuh-Test

Heute ist der nächste Nennschluss für den 18. Oberbank Linz Donau Marathon, an dem noch zu vergünstigten Konditionen gemeldet werden kann.

"Der Anmeldeboom für diese Auflage ist weiterhin ungebrochen. Viele schätzen vor allem auch die vielen Serviceleistungen, die wir im Vorfeld des Marathons immer wieder anbieten", sagt Ewald Tröbinger vom OK-Team.

Dazu zählt auch der Laufschuh-Test, der ebenfalls heute (13 bis 18 Uhr) in Zusammenarbeit mit den Firmen Sportcube und Machsport in der Linzer Tips-Arena steigt. Die dort angebotenen Modelle können direkt auf der Laufbahn getestet werden. Dazu gibt es fachkundige Beratung von Lauf-Experten und Sporthändlern.

Rabatte für alle Teilnehmer

Wer eine Registrierungsbestätigung für den 18. Oberbank Linz Donau Marathon mitbringt, bekommt darüber hinaus exklusive Rabatte. Marathonläufer etwa erhalten 42,19 Euro Nachlass.

 

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz Marathon

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less