Lade Inhalte...

Linz Marathon

15 Jahre nach der Mama gewann die Tochter

25. Oktober 2021 00:04 Uhr

15 Jahre nach der Mama gewann die Tochter
Siegerin Kerstin Springer (links) mit ihrer stolzen Mutter Andrea

LINZ. Viertelmarathon: Die Rohrbacherin Kerstin Springer trat in die Fußstapfen ihrer erfolgreichen Eltern.

Von "Rohrbacher Meisterschaften" war gestern kurz die Rede, als sich im Finish des Linz AG Viertelmarathons Kerstin Springer noch an Bernadette Schuster vorbeischob. "Ich habe sie nicht kommen sehen, bis sie mich 200 Meter vor dem Ziel plötzlich überholt hat", sagte die für den SK Vöest laufende Schuster, die nur neun Sekunden nach ihrer Rohrbacher Laufkollegin (38:33 Minuten) den Zielstrich passierte.

Auch wenn es für die 21-Jährige ihr erster Erfolg beim größten Lauf-event Oberösterreichs ist, findet sich ihr Nachname bereits in den Siegerlisten. Mutter Andrea hatte in Linz 2006 nämlich den Halbmarathon für sich entschieden und auch Vater Franz gilt als heimische Laufgröße, die an selber Stelle über die ganze Distanz mehrfach unter den besten fünf landete. "Ich bin sprachlos und so stolz auf sie", sagte Andrea, die als Daumendrückerin dabei war. Papa Franz konnte zwar nicht dabei sein, weil er als ÖAMTC-Pannenhelfer auch sonntags gebraucht wird, doch ein klein wenig gefeiert werde der Sieg bestimmt noch, versicherte Andrea.

Die besten Momente vom Linz-Marathon sehen Sie in diesem Video: 

Das Laufen war Kerstin also in die Wiege gelegt worden. In der Vergangenheit war sie mit Bruder Stefan und den Eltern bereits in einer Familienstaffel in Linz an den Start gegangen. Forciert habe sie das Training aber erst vor zwei Jahren, "als ich in Krems Biotechnologie zu studieren begonnen habe", schildert Kerstin.

>> Zu den Ergebnissen

Einen Trainer hat die Athletin der Union Rohrbach-Berg allerdings nicht, und einen solchen brauche sie auch nicht. Ein Umstand, den sie mit ihren Eltern teilt, die in ihrer läuferischen Blütezeit ebenfalls ihre eigenen Übungsleiter waren. "Es ist wichtig, dass Kerstin macht, was ihr Spaß bereitet", sagte Andrea. Der Erfolg gibt ihnen Recht.

Eine Stadt auf den Beinen: Die besten Bilder vom Linz-Marathon

Bildergalerie ansehen

Bild 1/473 Bildergalerie: Eine Stadt auf den Beinen: Die besten Bilder vom Linz-Marathon

Spät angemeldet, früh im Ziel

Als Viertelmarathonsieger ist Christian Guttenbrunner (35:36 Minuten) gestern der allererste Läufer auf dem Hauptplatz gewesen, bei der Anmeldung hatte der Linzer zu den letzten gehört. "Weil man lange nicht gewusst hat, ob der Marathon überhaupt stattfindet", sagte Guttenbrunner, der gestern nicht nur für die Konkurrenz zu schnell war. Auch die Bühnenmoderation auf dem Hauptplatz setzte erst Minuten nach seinem Finish ein – und das zunächst ähnlich atemlos wie Guttenbrunner. (pue)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less