Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

LA: Hudsons EM-Gold als Glanzstück eines Erfolgsteams

Von nachrichten.at/apa, 12. Juni 2024, 11:48 Uhr
ATHLETICS - European Athletics Championships
Victoria Hudson Bild: GEPA pictures/ Patrick Steiner (GEPA pictures)

ROM. Trainer Gregor Högler hat mit Speer-Gold durch Victoria Hudson und Diskus-Silber für Lukas Weißhaidinger bei der Leichtathletik-EM in Rom groß abgeräumt.

"Das Motto der ganzen EM war, zwei Geschlechter, zwei Disziplinen, zwei Medaillen. Das haben wir jetzt geschafft." Hudson bekam erst am Mittwochabend auf der Medal Plaza vor dem Olympiastadion das Edelmetall überreicht, ihr nächstes Ziel nach der Heimkehr steht fest: "Das gemeinsame Medaillenfoto mit Luki ist Pflicht!"

Seit Högler vor eineinhalb Jahren nach Rücksprache mit Weißhaidinger die Niederösterreicherin Hudson in sein Team geholt hatte, spornen sich die beiden Athleten gegenseitig an, pushen sich durch Regentrainings und messen sich - so weit das halt geht. "Wir fragen uns nie, wie war das Krafttraining oder wie war das Sprungtraining, sondern eigentlich immer, wie war das Werfen. Wir wissen beide, am Tag X geht es einfach um den besten Wurf. Wir wollen immer, dass es dem anderen gut geht und freuen uns über die Erfolge des anderen", sagte Hudson zur APA.

Högler, erklärte, das "best practice vom Luki" auch bei Hudson angewendet zu haben. Die Methode hat Erfolg. "Und jetzt sind wir Europameister." Hinter den Erfolgen stehen ein großes Team, hochkarätiges Know-how, moderne Trainingsgeräte und viel wissenschaftliche Arbeit. "Man hat immer geglaubt, im Ehrenamt könne man Olympiasieger machen. Das geht nicht. Das macht keiner. Wenn einer mit zwei Stunden am Tag besser ist als ich, höre ich sofort auf und er soll meinen Job machen", begründete Högler den großen Aufwand.

Nach der EM ist vor den Olympischen Spielen

Der Blick ist bereits nach Paris gerichtet, denn nach der EM ist vor den Olympischen Spielen. Der Startschuss zur finalen Vorbereitung fällt am 17. Juni. Hat Weißhaidinger noch an der Flugkurve zu arbeiten, so Hudson an der Haltung der linken Schulter. "Die gehört weiter nach unten", sagte Högler unmittelbar nach dem Medaillencoup. Ansonsten hatte er nicht viel auszusetzen. "Riskieren im ersten, das ist voll aufgegangen. Da ist es bis jetzt noch nie."

Das Einwerfen war nichts besonders gut, da war sich das Duo einig. Nach dem ersten Versuch im Bewerb gab die als Europas Jahresbeste eine blaue Startnummer tragende Hudson ein Signal, das "das war wohl nichts", bedeuten sollte. Als aber 64,62 m gemessen wurden, glaubte sie an einen Fehler. Letztlich handelte es sich um die Siegerweite. Silber holte sich die Serbin Adriana Vilagos (64,42), Bronze die Norwegerin Marie-Therese Obst (63,50).

"Ich bin stolz auf sie. Es war ganz schwierig im Vorfeld, Vicky war drei- bis viermal krank, dann die Rückenprobleme. Wir haben immer recht clever reagiert. Wenn Schwierigkeiten kommen, können wir immer das Training sofort anpassen. Und das ist das, was uns auszeichnet", sagte Högler. Ein wichtiges Puzzleteil auf dem Weg zu EM-Gold war auch der fünfte Platz im Vorjahr bei der WM in Budapest, das habe ihr Sicherheit gegeben, meinte Hudson. "Es ist sehr wichtig, dass man den Respekt vor dem Gewinnen oder Medaillen verliert, im positiven Sinne gemeint. Dass man sich einfach mehr zutraut", merkte der Trainer an.

mehr aus Leichtathletik

"Luki und die Schokoladenfabrik": Wie sich Weißhaidinger ein wenig "Kindsein" bewahrt hat

Kurz vor Olympia: 100-Meter-Sprinter Noah Lyles trumpft mit Spitzenzeit auf

Die Europameisterin wirft in Linz

"Wird chaotisch und peinlich": Diese Regeländerung macht Österreichs Olympia-Athleten große Sorgen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
jamei (25.549 Kommentare)
am 13.06.2024 10:37

..."ROM. Trainer Gregor Högler hat mit Speer-Gold durch Victoria Hudson und Diskus-Silber für Lukas Weißhaidinger bei der Leichtathletik-EM in Rom groß abgeräumt."...

Gratulation und die "Herrn" Fußballer könnten sich da - zu mindestens EINMAL - ein Beispiel nehmen!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen