WM 2018

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Wer wird WM-Torschützenkönig?

Lionel Messi Bild: APA/AFP/JUAN MABROMATA

Wer wird WM-Torschützenkönig?

MOSKAU. Die Buchmacher favorisieren Argentiniens Star Lionel Messi – Cristiano Ronaldo ist nur die Nummer vier.

Von (alex), 14. Juni 2018 - 00:04 Uhr

Wer wird Torschützenkönig bei der Fußball-WM 2018 in Russland? Geht es nach den Buchmachern, steht FC-Barcelona-Star Lionel Messi, der 2014 mit Argentinien erst im Finale an Deutschland (0:1) gescheitert ist, mit einer Quote von 10:1 in der Pole-Position. Kein Wunder nach einer überragenden Saison im Trikot des FC Barcelona. 44 Pflichtspieltreffer gingen auf das Konto des 30-Jährigen. Bei der WM ist Messis Ausbeute ausbaufähig: 15 Einsätze, fünf Goals. Der brasilianische Altmeister Ronaldo, der in seiner großartigen Karriere 15 WM-Tore und damit nur eines weniger als Rekordhalter Miroslav Klose (D/16) erzielt hat, traut Messi ein großartiges Turnier zu: "Er verleiht dem Fußball noch mehr Zauber als Cristiano Ronaldo – obwohl auch der ein einmaliger Spieler ist", sagte der 41-Jährige. Nachsatz: "Ein WM-Titel ist schon hilfreich, um als ganz Großer in die Geschichte einzugehen." Messi hat im Gegensatz zu seinem argentinischen Vorbild Diego Maradona noch nie den WM-Pokal gestemmt, das gilt aber auch für "CR7", der immerhin 2016 in Frankreich Europameister mit Portugal geworden ist.

Bei den Wettanbietern ist Cristiano Ronaldo mit einer Quote von 14,25:1 übrigens nur die Nummer vier im Kampf um den "Goldenen Schuh" des WM-Goalgetters. Das wird dem 33-Jährigen gar nicht schmecken. Nicht nur Messi wird höher als der (Noch-)Real-Madrid-Star gehandelt, sondern auch Brasiliens Regisseur Neymar (10,75:1). Nicht zu vergessen auf Antoine Griezmann (12,5:1), der um 105 Millionen Euro von Atlético Madrid zum FC Barcelona übersiedeln könnte. "Ich habe mich entschieden", sagt der 27-Jährige. Was er machen wird, verriet er nicht. 

Die erfolgreichsten WM-Torschützen: 1. Miroslav Klose (D/2002–2014) 16 Tore, 2. Ronaldo (Bra/1998–2006) 15, 3. Gerd Müller (D/1970, 1974) 14, 4. Just Fontaine (Fra/1958) 13, 5. Pelé 12 (1958–1970), 6. Sandor Kocsis (Hun/1954) 11 und Jürgen Klinsmann (D/1990–1998) 11.

»zurück zu WM 2018«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 20 + 2?