Lade Inhalte...

Vorwärts Steyr

Steyr setzte Kicker vor die Tür

Von Raphael Watzinger  25. April 2022 00:04 Uhr

Steyr setzte Kicker vor die Tür
Martin hat in Steyr ausgespielt.

War das bereits der Klassenerhalt für Fußball-Zweitligist Vorwärts Steyr?

Nach dem 1:0 gegen FAC beträgt der Vorsprung auf den Vorletzten Dornbirn vier Runden vor dem Saisonende schon neun Punkte. Die Planungen für eine weitere Saison in der zweithöchsten Spielklasse haben längst begonnen. Keine weitere Zusammenarbeit gibt es mit Michael Martin: Er wurde vom Trainingsbetrieb freigestellt.

Der Deutsche stand kurz vor der Unterschrift unter einem neuen Vertrag, hielt sich aber nicht an Abmachungen. "Er und sein neuer Berater träumen von Deutschland. Bei diesen Spielchen machen wir nicht mit", erklärte Sportchef Jürgen Tröscher. Für Martin rutschte Luca Mayr-Fälten in die Startelf – und nutzte seine Chance gegen den FAC mit dem Siegtreffer. Tröscher: "Als er im Winter aus Amerika retour gekommen ist, war er körperlich noch nicht so weit. Jetzt kommt er immer besser in Fahrt." Beim 26-Jährigen gibt es eine Option – Steyr will aber einen neuen Vertrag aushandeln.

Artikel von

Raphael Watzinger

Redakteur Sport

Raphael Watzinger

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung