Lade Inhalte...

Vorwärts Steyr

Liefering bezwang Steyr nach 1:3-Rückstand noch mit 4:3

Von nachrichten.at/apa   02. August 2022 20:50 Uhr

Tolga Guenes (Steyr), Benjamin Atiabou (Liefering). 

GRÖDIG. Mit einer Energieleistung hat der FC Liefering am Dienstagabend das Nachtragsspiel zur zweiten Runde der 2. Fußball-Liga gegen Vorwärts Steyr gewonnen.

Die Talenteschmiede von Red Bull besiegte in Grödig die Oberösterreicher trotz eines 1:3-Rückstandes nach 60 Minuten noch mit 4:3 (1:1). Das Match war am Freitag nach 75 Minuten beim Stand von 1:0 für Liefering wegen eines Unwetters abgebrochen worden und musste wiederholt werden.

Dijon Kameri hatte die Salzburger Gastgeber per Elfmeter in Führung gebracht (39.), die Gerhard Dombaxi unmittelbar vor der Pause ausgleichen konnte. In der zweiten Hälfte gelang Vorwärts ein Doppelschlag durch Tolga Günes, der per Handelfmeter traf (56.), und Tobias Pellegrini (60.). Der eingewechselte Elias Havel brachte jedoch die Salzburger mit einem Doppelpack (69./82.) zurück ins Spiel. Den 4:3-Siegtreffer erzielte schließlich Marcel Moswitzer in der 91. Minute.

Liefering ist nach seinem ersten Saisonsieg mit vier Punkten nun Fünfter in der Tabelle, Steyr belegt Rang zehn mit einem Zähler. An der Ligaspitze halten vier Teams mit zwei Siegen nach den ersten beiden Runden: St. Pölten vor Amstetten, Aufsteiger Vienna und dem SV Horn.

1  Kommentar 1  Kommentar