Lade Inhalte...

Vorwärts Steyr

Keinen Fuß auf dem Rasen

Von Hannes Fehringer 08. April 2019 00:04 Uhr

Keinen Fuß auf dem Rasen
SKU-Stürmer David Pehams Solo: Der Ex-Steyrer erzielte alle vier Treffer beim 4:0-Heimsieg der Amstettner

STEYR. Mit vier Toren im Alleingang war David Peham nicht zu bändigen, schoss Amstetten über den Strich und vergrößerte Steyrs Probleme.

Zum Geburtstag öffnet man gern ein Paket, nicht aber dieses: Nach der 37. Minute des Derbys in der zweiten Bundesliga zwischen SKU Amstetten und SK Vorwärts Steyr rief Steyrs nunmehr 33-jähriger Tormann Reinhard Großalber David Peham zu: "Brems dich ein, reicht schon!" Die beiden kennen sich. Peham, der zu diesem frühen Zeitpunkt nach seinem vierten Treffer zum 4:0-Endstand jubelnd abdrehte, spielte einst bei den Rot-Weißen.

Die hatten auf dem Platz keine Geschenke für ihren Tormann. Großalber hielt in der ersten Viertelstunde bereits mit drei Glanzparaden seine Elf im Spiel, der überhaupt nichts gelang. "Wir haben keinen Fuß auf den Rasen gebracht", sagt der Goalie und Kapitän. Über das Totalversagen der Vorderleute mutmaßt der Gymnasialprofessor, dass ihnen die Nerven wie bei Prüfungsangst davongeflattert sind: "Krampf lähmt jede Bewegung." Für Vorwärts waren drei Punkte aus dem Mostviertel schon wie ein nötiger Bissen Brot für den Ligaverbleib.

Keinen Fuß auf dem Rasen
Zum Geburtstag ein Vier-Tore-Paket: SKV-Goalie Reinhard Großalber

Zum Geburtstag ein Vier-Tore-Paket: SKV-Goalie Reinhard Großalber (Foto: Kovacs)

 

Aus diesem Grund, aber sehr zur Verwunderung des Gegenübers beim SKU, Jochen Fallmann, hatte Vorwärts-Trainer Gerald Scheiblehner zwei Spitzen aufgeboten. Bei der Aufstellung standen seine Spieler dann aber neben den Schuhen. Fallmann hat die Variante behagt: "Wir gewannen damit im Mittelfeld Räume." Mit wenigen Pässen zerlegte der SKU die Vorwärts-Abwehr, bei der der verletzte Lukas Gabriel als Nothelfer im Sechzehner fehlte. Matchwinner Peham spürte die Faust des Trainers im Nacken. "Du verwertest heute gleich die erste Chance, die du kriegst", befahl Fallmann, nachdem Peham in den vergangenen drei Begegnungen keine einzige Torgelegenheit hatte. Gestern löste er die Hemmung und verpackte vier Tore in einen lupenreinen Hattrick. "Ex-Vorwärtsler" spielte dabei keine Rolle: "Ich will in jedem Spiel treffen, aber heute lief alles wie im Traum."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Hannes Fehringer

Lokalredakteur Steyr

Hannes Fehringer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Vorwärts Steyr

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less