Lade Inhalte...

Fußball Unterhaus

Welser Hoffnung heißt Jürgen Schatas

Von Raphael Watzinger  08. Oktober 2021 00:04 Uhr

Welser Hoffnung heißt Jürgen Schatas
Neo-Wels-Trainer Schatas

WELS. Ex-Vöcklamarkt-Coach übernahm in dieser Woche Regionalligist FC Wels

Kann Jürgen Schatas den FC Wels in der Fußball-Regionalliga aus der Krise führen? Vor dem heutigen Heimspiel gegen Bad Gleichenberg (19 Uhr) liegt der Klub aus der Messestadt mit nur vier Punkten an der vorletzten Stelle. Trotzdem ist der 51-Jährige vor seinem Debüt als Wels-Coach optimistisch: "Die Qualität ist da, wir müssen sie aber endlich auf den Platz bringen. Nur Punkte befreien den Kopf."

Schatas ist seit Sommer 2018 der bereits siebente Trainer beim FC Wels. Warum es ausgerechnet mit dem ehemaligen Trainer von Liga-Rivale Vöcklamarkt endlich besser werden soll? "Wir müssen schauen, dass endlich Ruhe und Kontinuität einkehrt. Die letzten Jahre sind nicht spurlos an der Mannschaft vorübergegangen. Aber das werden sicher die vorherigen Trainer auch gesagt haben", sagt der Neo-Coach, der trotz der schwachen sportlichen Performance des Klubs in den vergangenen Jahren nicht lange über eine Zusage nachdenken musste: "Es ist trotzdem noch ein Regionalliga-Verein."

In der OÖ-Liga will Bad Schallerbach nach dem 1:0 in der Vorwoche gegen Bad Ischl weiter in der Erfolgsspur bleiben: Heute gastiert das Team von Trainer Erich Renner auswärts in Mondsee.

Artikel von

Raphael Watzinger

Redakteur Sport

Raphael Watzinger
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less