Lade Inhalte...

Fußball Unterhaus

Landesliga: Wer sind die Favoriten für den Aufstieg?

Von Helmut Hofmeister und Raphael Watzinger   19. August 2019 00:04 Uhr

Aufstieg: Wer sind die Favoriten?
Gmunden feierte zum Start in die Landesliga einen 1:0-Erfolg bei Schwanenstadt.

LINZ. OÖN-Check: Sowohl in der Landesliga West als auch in der Landesliga Ost gibt es mehrere heiße Aufstiegskandidaten.

In der vergangenen Saison legte Bad Schallerbach in der Landesliga Ost einen Sololauf zum Meistertitel hin, der seinesgleichen sucht. Heuer ist mit deutlich mehr Spannung zu rechnen. Sowohl im Westen als auch im Osten gibt es vier Mannschaften, die von Trainern und Funktionären ganz hoch gehandelt werden:

Landesliga Ost: Vor allem OÖ-Liga-Absteiger SC Marchtrenk, Lokalrivale Viktoria Marchtrenk als bestes Frühjahrsteam der Vorsaison, Bad Leonfelden, und Dietach werden von den Liga-Kennern als potenzielle Titelkandidaten eingeschätzt. Die Rolle des Top-Favoriten will aber keiner so recht annehmen. "Wir hatten 14 Zugänge und 14 Abgänge, da dauert es sicher noch einige Zeit, bis wir gut harmonieren", sagt SC-Marchtrenk-Sportchef Harald Feitzlmayr. Am Wochenende gelang mit dem 1:0 gegen Neuzeug ein Start nach Maß. Die gute Frühjahrsform in die neue Saison mitgenommen hat Bad Leonfelden beim 3:1 gegen St. Magdalena. Außenseiterchancen werden auch Rohrbach sowie den Aufsteigern Blau-Weiße Jungs und Neuzeug zugetraut.

Landesliga West: "Gmunden, Ostermiething und SK Schärding werden sich den Titel ausmachen", sagt Schwanenstadts Sportchef Helmut Nussbaumer. Beim 0:1 gegen Gmunden konnte er sich gleich von den Qualitäten des OÖ-Liga-Absteigers überzeugen. "Wir wollen natürlich vorne mitmischen", sagt Gmundens Sektionsleiter Wolfgang Wagner. "Schärding steigt auf", ist sich hingegen Schalchens Sektionsleiter Johannes Aigner sicher. Zum Auftakt gewann das Straif-Team bei Aufsteiger Dorf an der Pram 2:0. Ein Ausrufezeichen setzte der erste Tabellenführer dieser Landesliga-West-Spielzeit: Sattledt fegte mit einem 6:0-Kantersieg über Andorf hinweg. Thomas Gasperlmair traf dabei gleich vier Mal. "Wir haben das Ziel, um die oberen Plätze mitzuspielen", sagt Sattledt-Sektionsleiter Klaus Eder.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball Unterhaus

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less