Lade Inhalte...

Fußball Unterhaus

Kein Absteiger bei Abbruch

Von Harald Bartl und Raphael Watzinger  02. November 2020 00:04 Uhr

Kein Absteiger bei Abbruch
Der FC Wels und Vöcklamarkt belegen die letzten beiden Plätze in der Regionalliga Mitte.

LINZ. Regionalliga: Im Unterschied zu allen anderen Unterhaus-Bewerben gibt es nur dann Absteiger, wenn sämtliche Partien absolviert werden.

Für die OÖ-Klubs kommt das vorzeitige Herbst-Ende der Regionalliga Mitte nicht zum schlechtesten Zeitpunkt. Mit den Jungen Wikingern, ATSV Stadl-Paura, Vöcklamarkt und dem FC Wels können sich gleich vier Vereine im Frühjahr auf den Abstiegskampf einstellen. Die einzige Chance, dass es diesmal keinen OÖ-Klub erwischt, wäre eine unsportliche: Denn in der Regionalliga muss jeder der 16 Vereine die gesamten 30 Spiele absolviert haben, damit es auch Absteiger aus der Regionalliga Mitte gibt.

Von der OÖ-Liga abwärts genügt ja bereits die Hälfte aller Spiele pro Team, um eine Wertung zu haben. Der Grund für den Unterschied in der Regionalliga: In der aktuellen Saison ist der steirische Fußballverband der Bewerbsführer der Liga. Und deshalb gilt auch das Regulativ der Steirer. Und dieses besagt: Aufsteigen darf man zwar bereits dann, wenn die Hälfte aller Spiele ausgetragen wurde. Absteiger gibt es aber nur, wenn die Meisterschaft komplett beendet werden kann. Das könnte im Frühjahr sehr eng werden. Stand heute würde es keinen Absteiger aus der zweiten Liga in die Regionalliga geben, damit müssten nur maximal zwei Regionalligisten absteigen, solange im Gegenzug ein Klub aus der Regionalliga Mitte den Sprung in die zweite Liga wagt. Aufsteiger in die Regionalliga werden aus allen drei Bundesländern erwartet.

Zwei Fixabsteiger aus der OÖ-Liga

In der OÖ-Liga müssen auch in dieser Saison – so die Meisterschaft zumindest zur Hälfte absolviert ist – zwei Mannschaften fix absteigen. Sollte es einen Abbruch in der Regionalliga, und damit keinen oberösterreichischen Absteiger in die OÖ-Liga geben, ergibt sich dadurch ein freier Platz in der OÖ-Liga. Dieser würde mit dem besten Zweitplatzierten der beiden Landesligen aufgefüllt werden. Erst für die kommende Saison gibt es einen Präsidiumsbeschluss, dass diese Regel geändert wird. Dann gibt es auch aus der OÖ-Liga nur noch einen Fixabsteiger.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball Unterhaus

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less