Lade Inhalte...

Fußball Unterhaus

Gurten zwang Titelanwärter Hertha auswärts in die Knie

26. Juli 2021 00:04 Uhr

Gurten zwang Titelanwärter Hertha auswärts in die Knie
Gurtner Torjubel: Fabian Wimmleitner (li.) brachte Gurten mit seinen zwei Treffern gegen Hertha Wels auf die Siegerstraße. In der Mitte Tobias Schott, rechts Simon Schnaitter

GURTEN/RIED. Regionalliga: Junge Wikinger mit 1:1-Unentschieden in Treibach.

Nach dem 4:0-Heimsieg gegen den FC Lustenau im ÖFB-Cup musste die Union Gurten in der ersten Runde der Regionalliga Mitte gleich beim großen Titelfavoriten WSC Hertha Wels antreten.

Für die rund 400 Besucher war es ein tolles Match, das alles, was Fußball spannend macht, zu bieten hatte. Gurten kam perfekt aus den Startlöchern und Fabian Wimmleitner konnte bereits in der 9. Minute einen Handelfmeter im Welser Tor versenken. Den Rest der Halbzeit konnte Gurten die spielstarken Welser in Schach halten. Zwei ganz dicke Möglichkeiten der Heimischen vereitelte der an diesem Tag in Hochform agierende Felix Wimmer. Nach dem Seitenwechsel baute Gurten mit viel Kaltschnäuzigkeit die Führung durch Wimmleitner und Jacub Przybylko sogar auf 3:0 aus. Beim Stand von 2:0 parierte der Gurtner Keeper einen Handelfmeter der Welser und wurde zum "Matchwinner".

Turbulent ging es in den letzten zehn Spielminuten zu. WSC Hertha kam durch einen Doppelschlag von Amar Hodzic noch auf 2:3 heran. Gurten wankte etwas, brachte den Vorsprung aber mit viel Routine über die Zeit.

Die Jungen Wikinger mussten auswärts bei Aufsteiger SK Treibach in Kärnten antreten. Die Innviertler gingen nach 26 Minuten durch ein Tor von Jungprofi Lukas Schlosser mit 1:0 in Führung. Acht Minuten später musste Julian Turi, der vor der Saison von der Admira nach Ried wechselte, mit Gelb-Rot vom Platz. In der 61. Minute parierte JW-Ried-Torhüter Patrick Moser einen Elfmeter der Heimmannschaft. Die zweite Mannschaft der SV Ried brachte die knappe Führung aber nicht über die Zeit, Treibach gelang in der 84. Minute durch Fabian Gangl der späte Ausgleich.

Am kommenden Freitag, 30. Juli, empfängt Gurten um 19 Uhr die Mannschaft von Stadl-Paura. Die Jungen Wikinger spielen am Samstag, 31. Juli, 17 Uhr, daheim gegen die WAC Amateure. (jsz/tst)

Gurten zwang Titelanwärter Hertha auswärts in die Knie
Gurtner Torjubel: Fabian Wimmleitner (li.) brachte Gurten mit seinen zwei Treffern gegen Hertha Wels auf die Siegerstraße. In der Mitte Tobias Schott, rechts Simon Schnaitter
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less