Lade Inhalte...

Fußball Unterhaus

Ex-Skispringer macht im Unterhaus Meter

Von Michael Buchmayr 20. Mai 2019 13:04 Uhr

1. Klasse Mitte-west Ex-Skispringer macht im Unterhaus Meter
Falkensteiner als Unterhauskicker

HAAG. Michael Falkensteiner spielt bei Haag/Hausruck in der 1. Klasse Mitte-West. Eine Knieverletzung erzwang das Karriereende im ÖSV.

Bis in den C-Kader des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) schaffte es der 20-jährige Michael Falkensteiner aus Haag am Hausruck, ehe eine Knieverletzung und ein Sturz seine ambitionierten Ziele auf dem Weg zur Skisprung-Elite stoppten. Vom Weitenjäger lief er zum Fußballer über – und tauschte den Sport als Einzelkämpfer gegen jenen mit dem runden Leder. Beim gestrigen 1:1 in der 1. Klasse Mitte-West gegen Hohenzell stand Falkensteiner wieder 90 Minuten für seinen Heimatverein auf dem Platz.

Vor seiner Fußballerkarriere standen bei Falkensteiner aber zwei Skier im Fokus. Als Sechsjähriger begann er in Waldzell mit dem Skisprungsport, ehe ihn sein sportlicher Weg zum UVB Hinzenbach (Bezirk Eferding) führte. Der mehrfache oberösterreichische Landesmeister besuchte auch die bekannte Kaderschmiede der ÖSV-Nachwuchsathleten, das Skigymnasium Stams. "In Tirol bist du als Oberösterreicher quasi ein Ausländer. Daran muss man sich erst einmal gewöhnen", verrät der künftige Lehrer mit einem Lächeln.

Den dort straffen Tagesablauf vermisst er allerdings nicht. Weil in Stams neben der sportlichen auch sehr viel Wert auf die schulische Ausbildung gelegt wird, konnte er die Oberstufe nach seinem Ausfall im Skispringen trotzdem in Tirol beenden.

1. Klasse Mitte-west Ex-Skispringer macht im Unterhaus Meter
Falkensteiner mit Skisprung-Montur

Fußball hat der Offensivspieler, der an der Pädagogischen Hochschule in Linz Mathematik und Sport studiert, auch schon zu Skisprungzeiten gespielt. Der Wechsel von der Schanze hin zu einer Mannschaftssportart fiel dem Haager dabei nicht wirklich schwer.

Ass auf Koordinationsleiter

In der Vorsaison sprang der ehemalige "Falke von Haag" sogar für fünf Runden im Tor seiner Mannschaft ein. Auch Haag-Cheftrainer Robert Wiesinger freut sich, ein derartiges Bewegungstalent in seinem Kader zur Verfügung zu haben. "Er entwickelt sich immer mehr zum Führungsspieler. Und auf der Koordinationsleiter macht ihm sowieso keiner so schnell was vor."

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball Unterhaus

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less