Lade Inhalte...

Unterhaus-Blog

An einen Tisch!

Von Harald Bartl   25. September 2017 00:04 Uhr

Nach "Parkplatz-Theater": Grad will in Oedt aufhören
So wie hier wurden alle Straßen rund um den Oedter Sportplatz kurzfristig mit Parkverbotsschildern versehen. Plötzlich waren sie wieder weg...

Parkverbotstafeln um den Oedter Sportplatz aufgestellt: Die Aktion – wer auch immer sie initiiert hat – war ein Eigentor.

Die erst aufgestellten und nach einem OÖN-Anruf rasch wieder abmontierten Halteverbotstafeln rund um den Oedter Sportplatz können nur als Willkürakt gegen den Verein interpretiert werden. Es darf hier nicht um persönliche Kämpfe gegen Präsident Franz Grad gehen. Sondern um die Zukunft der Askö Oedt. Ein Verein mit vorbildlicher Nachwuchsarbeit. Diese wäre auch für die Zeit nach Grad durch eine selbst finanzierte Infrastruktur gesichert. Nach der Aktion vom Freitag ist es das Mindeste, sich an einen Tisch zu setzen und miteinander zu reden. Wir werden die Entwicklung genau beobachten. -

mehr aus Unterhaus-Blog

0  Kommentare 0  Kommentare