Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. November 2018, 05:34 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. November 2018, 05:34 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball

Windtner: "Regionalliga mit Salzburg und Oberösterreich absolut vorstellbar"

LINZ. Ein gewaltiges Echo hat der gestrige Bericht in den OÖN-Unterhaus-Nachrichten zur geplanten Revolution der Fußball-Regionalligen ausgelöst.

Windtner: "Regionalliga mit Salzburg und Oberösterreich absolut vorstellbar"

ÖFB-Präsident Leo Windtner (re.) mit Teamchef Franco Foda. Bild: APA/HANS PUNZ

Kurz zusammengefasst: In Salzburg gibt es seit vergangener Woche den Beschluss, unter gewissen Umständen aus der Regionalliga West mit Tirol und Vorarlberg auszutreten. Ein Vorschlag von Klubvertretern: Salzburg solle künftig gemeinsam mit Oberösterreich eine von dann insgesamt vier Regionalligen stellen, in denen künftig weite Distanzen wie aktuell zum Beispiel von Oberösterreich nach Kärnten der Vergangenheit angehören würden.

Die Zustimmung dafür ist massiv und kommt jetzt sogar von ganz oben. ÖFB-Präsident Leo Windtner, der bei der entscheidenden Sitzung des ÖFB-Präsidiums am kommenden Freitag ebenfalls dabei sein wird: "Ich kann mir vier statt der bisherigen drei Regionalligen sehr gut vorstellen. Nur in dieser Konstellation wäre mit den Bundesländern Wien, Burgenland, Niederösterreich der Osten abgedeckt. Mit Tirol und Vorarlberg der Westen. Dazu kämen noch Salzburg und Oberösterreich sowie die Steiermark und Kärnten." Ein Punkt ist dem ÖFB-Präsidenten besonders wichtig: "Es muss jetzt endlich eine Dynamik in die Neugestaltung der Regionalligen kommen. Nach der Bundesliga-Reform wurde für die dritte Liga nie mitgedacht. Es fehlt eine klare Neuausrichtung. Es geht zwar am Freitag vorrangig um die Zukunft der Regionalliga West. Wir brauchen aber endlich ein Konzept für ganz Österreich. Mit der aktuellen Situation kann man einfach nicht zufrieden sein."

"Jeder Vorschlag erwünscht"

Sehr ähnlich sieht das auch Oberösterreichs Verbandspräsident Gerhard Götschhofer, der am Freitag ebenfalls bei der Sitzung dabei sein wird. "Ich bin mir schon wie ein einsamer Rufer in der Wüste vorgekommen, weil von anderen Seiten überhaupt keine Bewegung in die Sache gekommen ist." Ob er sich eine Regionalliga-Revolution gemeinsam mit Salzburg vorstellen kann? "Warum nicht? Jeder Vorschlag muss erlaubt sein. Es soll sich jeder einbringen können, inklusive der Vereine, die dann ja in dieser neuen dritten Liga spielen werden."

Kommentare anzeigen »
Artikel Harald Bartl 11. September 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Fußball Unterhaus

Hamader: "Habe mir um 100 Euro den Sieg gekauft"

MARCHTRENK. SC-Coach Dominik Hamader ließ seinen Bruder Patrick aus Irland einfliegen, und zahlte das ...

Spannung pur im Frühjahr

Titelrennen und Abstiegskampf in Rückrunde völlig offen.

Zwischen Himmel und Hölle

LINZ. Für einige Vereine ist die Herbstsaison top verlaufen, andere würden gerne darüber schweigen.

Oedt-Filiale im Osten?

BAD LEONFELDEN. Kuriose Ansage von Oedt-Präsident und Leonfelden-Gönner Franz Grad.

"Modus der 2. Liga könnte sich ändern"

LINZ. OÖFV-Präsident Gerhard Götschhofer über Regionalliga-Reform und "Causa Arnautovic".
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS