Lade Inhalte...

Fußball Unterhaus

Tore, Siege, Spaß mit Freunden

Von David Geißhüttner   02. September 2013 00:04 Uhr

OÖ-Liga Tore, Siege, Spaß mit Freunden
Der 26-jährige Lukas Leitner steht mit St. Martin an der Spitze.

LINZ. OÖ-Liga: Lukas Leitner traf zwei Mal bei St. Martins 5:2-Erfolg über Marchtrenk

St. Martin steht in der OÖ-Liga ganz oben – obwohl der Aufsteiger heuer zum ersten Mal in dieser Liga angekommen ist. Die OÖN unterbrachen nach dem 5:2-Sieg über Marchtrenk kurz die Siegesfeier von Torjäger Lukas Leitner.

 

OÖNachrichten: Was macht St. Martin derzeit besser als die anderen?

Lukas Leitner: Es ist natürlich ein Vorteil, wenn die Spieler, die man kauft, auch wirklich gebraucht werden. Das ist bei uns der Fall. Natürlich war in den ersten drei Runden auch das Glück auf unserer Seite.

Sie hatten im Sommer gute Angebote – warum sind Sie auch heuer St. Martin treu geblieben?

Dort spiele ich mit meinen Freunden in einer Mannschaft – das ist natürlich ein Vorteil. Es läuft alles sehr familiär ab, das hebt die Stimmung.

Ihr führt die Tabelle an, Titelfavoriten wie Donau Linz oder Grieskirchen hinken hinterher. Wer macht nun das Rennen in der OÖ.-Liga?

Mir ist eigentlich egal, welche Namen herumgeistern, denn am Ende kommt ohnehin alles anders, als man denkt. Für uns selbst wäre ein einstelliger Tabellenplatz am Saisonende natürlich super.

Sie studieren Sportwissenschaften und haben eine Trainerausbildung – muss Sie Ihr Coach Franz Hofer irgendwann als Konkurrent in den eigenen Reihen fürchten?

(lacht) Nein, der darf in Ruhe seine Arbeit machen. Ich engagiere mich als Trainer derzeit nur für den Nachwuchs. Eine Kampfmannschaft zu trainieren, kann ich mir derzeit noch nicht vorstellen.

0  Kommentare 0  Kommentare