Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11:22 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11:22 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball

Ruckendorfer löst Hegedüs als Trainer ab

BAD SCHALLERBACH. Bela Hegedüs nicht mehr Trainer von Bad Schallerbach - vorläufig übernimmt Spieler Harald Ruckendorfer.

Neuhofen/Ried-Schallerbach

Bad Schallerbach (re.) Bild: Alois Furtner

Vor der Saison wurde der SV Bad Schallerbach als Titelkandidat gehandelt - vor dem letzten Viertel der Saison 2013/14 steht der Trattnachtaler Verein allerdings aber nur mehr knapp überhalb der Abstiegszone in der Tabelle. Bei einem Gespräch am Dienstagnachmittag beschlossen Trainer Bela Hegedüs und der Verein deshalb, den Trainerposten neu zu besetzen. Hegedüs wird dem Klub erhalten bleiben - als Sportlicher Leiter. "Bis Saisonende werde ich mich aber gar nicht in das Geschehen einmischen", sagt der ungarische Coach.

Auf der Trainerbank löst ihn Harald Ruckendorfer ab. Er war bisher Spieler bei den Schallerbachern. Während seiner Profi-Karriere war der 31-Jährige bei LASK, Vorwärts Steyr und Vöcklabruck aktiv.

Warum die Ergebnisse zuletzt nicht mehr gestimmt haben, hat für den Hegedüs vor allem einen Grund: "Ich habe immer kritisiert, dass einige Spieler zu selten im Training erscheinen. Wenn man zum Training nicht erscheint, gerät man körperlich in Rückstand und dann schaut es so aus wie in den letzten 20 Minuten bei der 2:3-Niederlage gegen die Neuhofen/Ried-Amateure aus. Wir haben eine Mannschaft mit guten Einzelspielern, aber schwierigen Charakteren."

Der Ungar war fünf Jahre lang beim SV als Trainer aktiv. "Das ist schon eine sehr lange Zeit für einen Trainer, es ist aber einfach so, dass nach einigen Jahren Abnützungserscheinungen eintreten. Natürlich waren die Spieler zum Teil nicht ganz einfach zu behandeln, aber es trifft dann eben doch meist den Trainer. Aber abgesehen davon, Hegedüs hat bei uns tolle Arbeit geleistet", sagte Sektionsleiter Gerhard Klausmair gegenüber ligaportal.at.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 07. Mai 2014 - 13:08 Uhr
Mehr Fußball Unterhaus

WSC/Hertha verpflichtet Ex-Profi Markovic

WELS. Der erste Top-Transfer in dieser Unterhaus-Winterübertrittszeit ging bereits über die Bühne: ...

Hamader: "Habe mir um 100 Euro den Sieg gekauft"

MARCHTRENK. SC-Coach Dominik Hamader ließ seinen Bruder Patrick aus Irland einfliegen, und zahlte das ...

Spannung pur im Frühjahr

Titelrennen und Abstiegskampf in Rückrunde völlig offen.

Zwischen Himmel und Hölle

LINZ. Für einige Vereine ist die Herbstsaison top verlaufen, andere würden gerne darüber schweigen.

Oedt-Filiale im Osten?

BAD LEONFELDEN. Kuriose Ansage von Oedt-Präsident und Leonfelden-Gönner Franz Grad.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS