Lade Inhalte...

Fußball Unterhaus

Brunmayr soll Dietach vor dem Abstieg retten

Von Manuel Fischer   11. Januar 2011 00:04 Uhr

Brunmayr soll Dietach vor dem Abstieg retten
Ronnie Brunmayr

LINZ. Die Fußball-OÖ.-Liga wird am Wochenende beim von den OÖNachrichten präsentierten Hallencup in der Trauner HAKA-Arena aus dem Winterschlaf geholt. Am Transfermarkt hat die heiße Phase hingegen längst begonnen. Fest steht der Wechsel von Ronnie Brunmayr zu Dietach und zum Fußballverband.

Wer kommt? Wer geht? Wer bleibt? Diese Fragen werden am Samstag und Sonntag beim „OÖ. Hallencup“ in der HAKA-Arena in Traun das Gesprächsthema Nummer eins sein. Ausreichend Gesprächsstoff liefern aber mit Sicherheit auch die Darbietungen auf dem Parkett.

Beim Bandenzauber der 14 OÖ.-Liga-Klubs wird ein Rekordpreisgeld von 10.000 Euro ausgespielt – mehr hat es bei einem Amateurturnier in Oberösterreich noch nie gegeben. Logisch, dass selbst Liga-Krösus Vorwärts Steyr fast mit der stärksten Mannschaft auflaufen wird. „Wir nehmen das Turnier sehr ernst und wollen uns für die Hauptrunde qualifizieren“, sagt Helmut Medizevec. Der Sportkoordinator der Steyrer dementierte weitere Neuzugänge. „Harrison Kennedy und Marcel Ketelaer wurden uns zwar von Pasching angeboten. Wir verpflichten aber niemanden.“

Eine Transferbombe zündete hingegen Dietach. Wie die OÖNachrichten berichteten, verstärkte sich der abstiegsgefährdete OÖ.-Liga-Klub von Verbandspräsident Willi Prechtl mit Ex-Teamspieler Ronnie Brunmayr von Pasching. „Der Wechsel ist zu 99 Prozent fix. Vielleicht kann ich mithelfen, dass Dietach die Klasse hält“, bestätigte der bald 36-Jährige. Mit Prechtl wird Brunmayr bald auch beruflich eng zusammenarbeiten. Beim Fußballverband soll er als Bindeglied zwischen Verband und Vereinen fungieren. „Darauf lege ich in Zukunft mein Hauptaugenmerk“, sagt Brunmayr.

Neben ihm wird es in der Geschäftsstelle des OÖFV, dem „Leo-Windtner-Haus“, bald einen weiteren Neuzugang geben: Helmut Prellinger, Sportlicher Leiter der Fußballakademie OÖ West in Ried, wird die neu geschaffene Funktion als Sportdirektor übernehmen und für die Akademien und das „Projekt 12“ des ÖFB verantwortlich sein.

Pasching rüstet weiter auf

Beim FC Pasching geht das Aufrüsten für den Titelkampf in der Regionalliga munter weiter. Nach Christian Mayrleb, Wolfgang Klapf, Péter Orosz und Alexander Fuchshofer wurde gestern Torhüter Andreas Michl unter Vertrag genommen. Torjäger Rexhe Bytyci von Leoben könnte in den nächsten Tagen folgen.

 

Stichwort OÖ. Hallencup

Zeitplan und Spielort:
Samstag, 15. Jänner:
Vorrunde, Gruppe Ost, 10 bis 14 Uhr
Gruppe West, 14.30 bis 18.30 Uhr
Sonntag, 16. Jänner: Hauptrunde und Finale, 14 bis 19 Uhr
HAKA-Arena, Traun.

Teilnehmer und Modus: Die 14 Mannschaften der OÖ.-Liga treten in der Vorrunde in zwei Gruppen im Duell jeder gegen jeden an. Die vier besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die Hauptrunde am Sonntag. Die Spielzeit beträgt in der Vorrunde zehn, in der Haupt- und Final-Runde zwölf Minuten.

Preisgeld:
Der OÖ. Hallencup ist mit 10.000 Euro dotiert. Der Sieger erhält 5000, der unterlegene Finalist 3000 und der Turnierdritte noch 2000 Euro.

Eintrittspreise:
1 Tag: 7 Euro, Kombi (2 Tage): 10 Euro; ermäßigt 1 Tag: 5 Euro, ermäßigt Kombi: 7,50 Euro

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball Unterhaus

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less