Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. Oktober 2018, 20:29 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. Oktober 2018, 20:29 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball

Schwanenstadt: Wieder kehrte ein Stück vom alten Glanz zurück

Weißt du noch, wie’s früher war?" – so mancher Fan von SC Schwanenstadt hat diese Frage in den vergangenen sechs Jahren seit der Neugründung 2008 bestimmt des Öfteren gestellt. Heuer gelang in der 1. Klasse Süd der zweite Meistertitel seit dem Neustart.

Schwanenstadt: Wieder kehrte ein Stück vom alten Glanz zurück

Die Schwanenstädter jubelten über den souveränen Meistertitel in der 1. Klasse Süd. Bild: SC Schwanenstadt

Die zahlreichen TV-Live-Übertragungen und Duelle gegen Bundesliga-Vereine von einst liegen zwar noch immer in weiter Ferne, doch langsam werden die Kamera-Leuchten im Stadion vor der Au wieder größer. Wie hoch darf es für die Neugründung SC Schwanenstadt 08 eigentlich gehen? Mit der Bezirksliga wollen die Vereins-Verantwortlichen den Zenit noch nicht erreicht haben.

Mit Stürmer Radim Tichy war in der aktuellen Meister-Elf sogar noch ein Spieler dabei, der schon zu Glanzzeiten für die Schwanenstädter stürmte. Dass der Verein heuer in der 1. Klasse bereits fünf Runden vor Schluss mit einem 3:1-Sieg über Roitham den Titel fixierte, lag auch an der guten Mischung im Team: Hier ein "Star" wie Edis Nadarevic, der mit 35 Toren Schützenkönig wurde – da einige Eigenbauspieler wie Philipp Wöss oder Matthias Haas, die perfekt in das Mannschaftsgefüge passten.

Ein weiterer Mann vom SC Schwanenstadt spielte schon zur Glanzzeit eine wichtige Rolle: Trainer und Klubmanager Helmut Nussbaumer. Der Meistertrainer wird auch in der kommenden Saison die Aufstellung machen. "Wir wollen den Weg weitergehen, auch künftig wieder junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs einbauen", sagt Sektionsleiter Wolfgang Wagner.

Dass es für Top-Platzierungen nicht nur Jugend, sondern auch etablierte Routiniers braucht, wissen die Verantwortlichen natürlich. Einige Neuzugänge stehen fest: Mario Hörtenhuemer und Hristo Markov kommen von Pettenbach, Stürmer Anto Tecic von Regau. Daniel Gruber wurde vom SK Kammer geholt, und Robert Bikic kommt als Tormann vom SC Vöcklabruck. Nicht mehr für Schwanenstadt spielen wird Radim Tichy – der Routinier hört auch verletzungsbedingt auf, er könnte dem Verein aber in anderer Funktion erhalten bleiben. Roland Luschtinetz und Josip Topic werden den Verein verlassen.

Nachdem der SC den Meistertitel fixiert hatte, zogen die Spieler bis in die frühen Morgenstunden durch die Lokale der Innenstadt. "Manche haben sogar durchgemacht", sagte Trainer Helmut Nussbaumer.

Jetzt ruft die Bezirksliga Süd. Dabei sein ist für den SC Schwanenstadt längst nicht alles. Nussbaumer: "Wenn man bei einem Wettbewerb mitmacht, will man ihn auch gewinnen. Ich glaube, in uns steckt noch Potenzial."

 

Namen und Fakten

Gründungsjahr: 2008
Präsidium: Karl Staudinger,
Josef Frühlinger, Manfred Schierl, Matthias Huprich
Obmann-Stv.: Günther Pauli
Sektionsleiter: Wolfgang Wagner
Nachwuchsleiter: Jürgen Brandstätter
Kassier: Hubert Schatzl, Karl Horst
Schriftführer: Monika Haas, Reinhard Klein
Trainer: Helmut Nussbaumer
Kader: Thomas Diensthuber, Thomas Jankowetz, Jakob Berger, Andreas Troper, Dominik Strasser, Johannes Ahammer, Josip Topic, Matthias Haas, Paul Resch, Petar Trifonov, Philipp Wöss, Sebastian Sallinger, Andreas Binder, Brian Eric Crstin, Daniel Blaha, Edvin Durugtovic, Mladen Malbasic, Nico Ostermann, Roland Luschtinetz, Ahmed Ali, Edis Nadarevic, Florian Pohn, Radim Tichy, Matthäus Anys

 

1. Klasse Süd
    

1. Schwanenstadt   26    20   3    3    75    29    63
2. Ohlsdorf        26    14   5    7    65    47    47
3. Lambach         26    13   6    7    58    41    45
4. Vöcklabruck     26    13   6    7    56    41    45
5. Rüstorf         26    12   6    8    50    33    42
6. Kammer          26    10   10   6    46    39    40
7. Oberwang        26    12   3    11   49    42    39
8. Gosau           26    12   2    12   65    64    38
9. Attergau        26    9    8    9    46    42    35
10. Gampern        26    7    8    11   46    59    29
11. Roitham        26    7    7    12   49    58    28
12. St. Wolfgang   26    7    1    18   28    65    22
13. BW Stadl-Paura 26    3    8    15   24    58    17
14. Neukirchen/A.  26    4    5    17   39    71    17

 

Kommentare anzeigen »
Artikel David Geißhüttner 30. Juni 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Meisterberichte

Der Punktekaiser der Unterhaus-Champions

1. Klasse Ost: Bad Hall holte in vergangener Spielzeit sensationelle 72 Punkte

Der Punktekaiser der Unterhaus-Champions

1. Klasse Ost: Die Union Bad Hall holte in der vergangenen Spielzeit sensationelle 72 Punkte.

Der ewige Zweite feiert nach 54 Jahren ersten Titel

2. Klasse Westnord: Mit einem Team, das fast ausschließlich aus „Einheimischen“ besteht, steigt ...

Phönix aus der Asche – der Aufstieg des FC Aschach

ASCHACH / STEYR. Die Steyrtaler waren in der 2. Klasse Ost unschlagbar: 21 Siege und nur ein Remis

Union Rainbach: Im Kollektiv zur Meisterschaft

RAINBACH IM MÜHLKREIS. 2. Klasse Nordmitte: Nur eine Niederlage in 22 Partien – Rainbach stieg souverän auf.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS