Lade Inhalte...

SV Ried

Ziegl nach Rettung: "Noch nie so über LASK-Sieg gefreut"

Von Raphael Watzinger  21. Mai 2022 12:29 Uhr

Ziegl nach Rettung: "Noch nie so über LASK-Sieg gefreut"
Geschafft – am Ende konnten Seifedin Chabbi und die gegnerischen Spieler von Hartberg über den Klassenerhalt lachen.

HARTBERG. Die SV Gunatmatic Ried hat es am Freitag mit viel Zittern doch noch geschafft. Dank des 1:1 (0:1) beim TSV Hartberg war man am Ende doch nicht vom 3:1-Sieg des LASK gegen die Admira abhängig. Die Innviertler blieben aus eigener Kraft in der Bundesliga.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Gegner Hartberg wäre der Absteiger gewesen, wenn die Admira gegen den LASK noch gewonnen hätte. Wie genau der Klassenerhalt zustande kam, das war zumindest am Freitag völlig egal. Am Ende feierten die Spieler mit den 300 Ried-Fans, und warfen ihre Trikots ins Publikum. Nach 72 Minuten kam der geniale Pass von Stefan Nutz auf Philipp Pomer, dessen Weitschuss aufs Tor verwertete ausgerechnet Seifedin Chabbi im Abpraller zum 1:1. Der Liveticker zum Nachlesen Jener Seifedin Chabbi, der einst mit