Lade Inhalte...

SV Ried

Schlägt Ried bald erneut am Transfermarkt zu?

Von Raphael Watzinger   09. Juni 2021 08:49 Uhr

Leo Mikic
Kapfenbergs Leo Mikic (rechts) wird in Ried landen.

RIED. Nach der Rückkehr von Seifedin Chabbi steht der nächste Offensivspieler vor der Unterschrift bei Bundesligist SV Guntamatic Ried.

Bundesligist SV Guntamatic Ried machte nach Philipp Pomer (Blau-Weiß Linz) und Tin Pavlovic (FAC Wien) gestern den dritten Neuzugang perfekt: Seifedin Chabbi kehrt ins Innviertel zurück und kommt von Hartberg.

Der 27-Jährige war schon einmal erfolgreich in Ried: Zwischen 2017 und 2018 gelangen ihm in 37 Spielen 25 Tore.

Bald könnten die Wikinger erneut am Transfermarkt zuschlagen: Der Transfer von Kapfenbergs Offensivspieler Leo Mikic steht kurz vor dem Abschluss.

Beim 24-jährigen Kroaten sind die Innvierlter vor allem wegen dessen Daten hellhörig geworden: 2018 kam er nach Österreich zum FC Lustenau und machte in seiner ersten Saison für den Vorarlberger Landesligisten 28 Treffer, wurde Torschützenkönig. Im Sommer 2019 folgte der Sprung in die zweithöchste Spielklasse zu Kapfenberg - wo ihm in 50 Spielen neun Tore und zehn Assists gelangen.

Sein Aufstieg soll im Innviertel weitergehen. Ried hat in den vergangenen Jahren mit Marco Grüll oder Ante Bajic bewiesen, dass man für Spieler aus unteren Ligen eine spannende Plattform darstellen kann. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus SV Ried

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less