Lade Inhalte...

SV Ried

Rieds Neo-Trainer Muslic legt heute los

Von Raphael Watzinger  04. Januar 2021 00:04 Uhr

Miron Muslic ist nicht die erste, aber die richtige Wahl
Am Montag pfeift Muslic an.

RIED. 19 Tage hat der neue Trainer Miron Muslic Zeit, die SV Guntamatic Ried auf den Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga vorzubereiten. Heute legen die Innviertler mit dem Training wieder los – vor allem für Muslic wird der erste offizielle Arbeitstag intensiv.

Im Terminplan des 38-Jährigen gibt es praktisch keine freie Minute: Um 7.30 Uhr beginnt der Tag mit Corona-Testungen, um elf Uhr wird der neue Hoffnungsträger im VIP-Klub der Rieder Josko-Arena offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Um 15 Uhr erfolgt dann der Anpfiff seiner ersten Einheit auf dem Trainingsplatz.

Kurios: Auch in den kommenden Wochen bleibt für ihn kaum Zeit zum Verschnaufen. Eine seiner ersten Amtshandlungen wird sein, sich einen eigenen Ersatz zu suchen: Muslic absolviert aktuell die UEFA-Pro-Lizenz, die höchste Trainerausbildung des Landes, und muss dafür bis Sommer sechs Module bestreiten. Das bedeutet: In der Regel dauert ein Modul drei Tage – Muslic könnte im so Frühjahr also bis zu 18 Tage nicht beim Training anwesend sein. Das erste Mal in diesem Jahr drückt er von 25. bis 27. Jänner die Schulbank – und genau in dieser Phase findet die erste englische Runde im Frühjahr statt. Am Mittwoch, 27. Jänner, gastieren die Innviertler nämlich in Salzburg. Am Spieltag darf er sich als Cheftrainer vom Kurstermin zwar freinehmen – in den beiden Trainingstagen davor wird er seinem Team aber definitiv fehlen.

Grüll beim Trainingsstart dabei

Mit Wolfgang Fiala, Rieds neuem Sportkoordinator, wird ein weiterer Entscheidungsträger der Innviertler nicht vor Ort sein können: Auch der 33-Jährige besucht mit Muslic den Pro-Lizenz-Kurs. Weshalb den neuen Co-Trainern um Christian Heinle und Clemens Zulehner wohl besondere Verantwortung zukommen wird. Auf die Erfahrung von Gerhard Schweitzer wird im neuen Betreuerteam bekanntlich verzichtet.
Weiter in Ried ist hingegen Marco Grüll. Der U21-Teamstürmer, der nicht nur das Interesse von Salzburg geweckt hat, darf wegen seines auslaufenden Vertrags seit Jahresbeginn offiziell mit anderen Klubs verhandeln.

Vorbereitung SV Ried

Heute: Trainingsauftakt im alten Stadion
Samstag, 9. Jänner, 14 Uhr: SV Guntamatic Ried – Amstetten (altes Stadion)
Samstag, 16. Jänner, 14 Uhr: SV Guntamatic Ried – FC Juniors OÖ
Samstag, 23. Jänner, 17 Uhr: Bundesliga, 13. Runde
SV Guntamatic Ried – Austria

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Raphael Watzinger

Redakteur Sport

Raphael Watzinger
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus SV Ried

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less