Lade Inhalte...

SV Ried

Ried und Blau-Weiß Linz als große Gewinner

Von Harald Bartl  02. März 2020 00:04 Uhr

Ried und Blau-Weiß Linz als große Gewinner
Rieder Jubel nach einem großen Schritt in Richtung Meistertitel

LINZ. Innviertler im Titelkampf jetzt sechs Punkte voran

War das bereits die Entscheidung im Titelkampf? Beim 1:3 gegen Liefering zeigte mit Austria Klagenfurt Rieds einziger verbliebener Rivale im Titelkampf nicht nur Nerven. Die Vorstellung der Klagenfurter – vor den Augen von Ried-Trainer Gerald Baumgartner und Gerhard Schweitzer – war auch richtig schwach. Vor allem fehlten bei den Kärntnern die Einstellung und der letzte Wille, um die Partie für sich zu entscheiden oder nach dem Rückstand zu drehen.

Ganz im Gegensatz zur Rieder Vorstellung beim 1:0-Erfolg gegen Lustenau, bei dem man den Sieg trotz überschaubarer Leistung mit letztem Einsatz und guter Organisation in der Defensive über die Zeit bringen konnte. Damit bestätigten sich auch alle Anzeichen, die man bereits in der Vorbereitung erkennen konnte. Während Ried souverän auftrat, hatte Klagenfurt schon in den Testpartien mit den gleichen Problemen wie jetzt zu kämpfen.

Der FC Blau-Weiß Linz bleibt nach dem 1:1 gegen den GAK zwar weiter im Abstiegskampf. Allerdings ist dieser seit gestern deutlich entschärft. Fix ist, dass ab sofort bereits Platz 14 zum Klassenerhalt reicht. Aus dem Westen wird nach der Absage des FC Pinzgau nämlich kein Team aufsteigen.

In der Regionalliga Mitte (Sturm Graz Amateure, WSC/Hertha Wels) und im Osten (Rapid Amateure) gibt es ebenfalls nur noch drei potenzielle Kandidaten für die zwei verbliebenen Aufstiegsplätze. Grundvoraussetzung ist einmal, in der Tabellen-Endabrechnung unter den Top Zwei zu bleiben. Das trifft aktuell auf die Sturm Amateure und Rapid Amateure zu. Zudem haben beide Klubs noch länger Zeit, um sich endgültig zu deklarieren, ob man auch wirklich aufsteigen möchte.

Im Frühjahr weiter ungeschlagen blieb Vorwärts Steyr nach dem 0:0 gegen die FC Juniors OÖ. Dank des 0:3 von Lafnitz gegen Kapfenberg ist die Wahlmüller-Elf weiterhin unter den Top Drei klassiert.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Harald Bartl

stellvertretender Ressortleiter Sport

Harald Bartl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus SV Ried

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less