Lade Inhalte...

SV Ried

Nach dem Klassenerhalt begannen die Gespräche mit Retter Heraf

14. Mai 2021 00:04 Uhr

RIED. SV Ried nimmt nach dem fixierten Liga-Verbleib das Europacup-Play-off ins Visier; heute könnte mit dem Trainer verlängert werden

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Wir gengan heit ned hoam vor hoiwa 7i", hallte der Klassiker von "Wahnsinn 3", einem Cover des Michael-Holm-Schlagers "Mendocino", nach dem 0:0 gegen die Admira aus der Kabine von Fußball-Bundesligist SV Guntamatic Ried. Wie spät es nach dem geschafften Klassenerhalt am Dienstag schlussendlich wirklich geworden ist, wollte aber keiner so recht verraten. "Am Mittwoch waren alle pünktlich und fit beim Training", sagt Ried-Trainer Andreas Heraf mit einem Schmunzeln.