Lade Inhalte...

SV Ried

Befreiungsschlag für die SV Ried: 2:0-Sieg gegen Hartberg

Von Thomas Streif   07. November 2020 18:50 Uhr

SOCCER - BL, Ried vs Hartberg
Seth Paintsil erzielte das 2:0, das erste Tor der Rieder bereitete er vor

RIED. Die SV Ried feierte am Samstagabend einen ganz wichtigen Heimsieg. Damit gaben die Innviertler die rote Laterne wieder ab.

Aufatmen bei der SV Ried: Nach fünf Niederlagen in Folge feierten die Innviertler am Samstagabend in der Josko-Arena einen 2:0-Erfolg gegen Hartberg.

Nach einer Trauerminute für die Opfer des Terroranschlags in Wien vor Spielbeginn waren die Gäste aus der Steiermark in der Anfangsphase klar tonangebend und kamen zu guten Möglichkeiten. Ein Kopfball in der sechsten Spielminute ging an die Querlatte. Die Rieder kamen in der 16. Minute mit der ersten Torchance zum Erfolg. Eine Musterflanke von Seth Paintsil verwertete Mittelfeld-Regisseur Stefan Nutz per Kopf zum 1:0. Fast hätte Hartbergs Top-Stürmer Dario Tadic wenige Sekunden nach dem Führungstreffer der Rieder den Ausgleich erzielt. Sein Abschluss nach einem Ausflug von Torhüter Samuel Sahin-Radlinger ging jedoch nur an den Pfosten. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff hatte Tadic erneut viel Pech. Sein Freistoß aus rund 18 Metern ging an die Latte, Sahin-Radlinger wäre wohl chancenlos gewesen. Mit einem sehr glücklichen 1:0 für Ried ging es in die Pause. 

Trauerminute vor dem Anpfiff für die Opfer des Terroranschlags in Wien

Die Pausenansprache von Ried-Trainer Gerald Baumgartner, der zuletzt in der Kritik stand, dürfte ihre Wirkung nicht verfehlt haben. Die Rieder kamen mit viel Selbstvertrauen aus der Kabine, in der 51.Minute war es erneut Nutz mit dem Kopf, diesmal ging sein Versuch jedoch knapp am Tor vorbei. Unmittelbar nach dieser Aktion kamen die Innviertler zum 2:0-Erfolg. Nach einem kurz ausgeführten Abstoß von Hartberg-Torhüter Rene Swete erkämpfte sich Paintsil den Ball und schloss zum 2:0 ab Von diesem schweren Abwehrfehler erholten sich die Gäste nur langsam, die Rieder hatten durch Marco Grüll und Stefan Nutz Chancen auf die Vorentscheidung.

Ab der 70. Minute kamen die Hartberger noch einmal sehr stark auf auf. Von Minute zu Minute wurde der Druck der Gäste größer. Mehrere Chancen, unter anderem ein Kopfball von Thomas Rotter (76. Minute), und eine Doppelchance in der 79. Minute blieben ungenutzt. Auch die Schlussoffensive der Hartberger brachte nichts mehr ein. Die Rieder retteten die Führung mit Einsatz und etwas Glück über die Zeit. 

Die Rieder verließen durch diesen wichtigen Sieg das Tabellenende und liegen jetzt auf dem neunten Platz.

Video: Pressekonferenz 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

28  Kommentare expand_more 28  Kommentare expand_less