SV Ried

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Rückkehr: Rieder Trio kennt den heutigen Gegner Floridsdorf bestens

Kröpfl Bild: GEPA pictures

Rückkehr: Rieder Trio kennt den heutigen Gegner Floridsdorf bestens

RIED. 2. Liga: Lubega, Dos Santos und Kröpfl gastieren mit der SV Ried bei FAC Wien.

Von Raphael Watzinger, 14. September 2018 - 00:04 Uhr

"Ich hätte sie lieber noch im eigenen Team", sagt FAC-Wien-Sportchef Lukas Fischer. Die SV Guntamatic Ried gastiert heute (19.10 Uhr) in der 2. Liga in Floridsdorf – und vertraut dabei auf drei Ex-FAC-Kicker: Mario Kröpfl, Edrisa Lubega und Flavio Dos Santos waren in der Vorsaison noch bei den Blau-Weißen im Einsatz.

Vor allem der Abgang von Kröpfl schmerzt die Wiener immer noch sehr. Fischer: "Mario ist ein gebürtiger Floridsdorfer, der immer 120 Prozent gibt. Er ist in den vergangenen Jahren zu einem Führungsspieler gereift." Davon schwärmt auch Ried-Trainer Thomas Weissenböck: "Mario ist eine Bereicherung für das Team, bringt unglaubliche Mentalität in die Mannschaft." Ebenfalls einen bleibenden Eindruck hinterließ Flavio Dos Santos im 21. Wiener Gemeindebezirk: "Er hatte immer ein Lächeln im Gesicht, ist die Freundlichkeit in Person."

Rückkehr: Rieder Trio kennt den heutigen Gegner Floridsdorf bestens
Dos Santos und Lubega (im FAC-Trikot) kehren nach Wien zurück.  
Bild: GEPA pictures/ Christian Ort

Ein Lächeln, das ihm auch in der für ihn "schwierigsten Zeit" seiner Karriere nicht vergangen ist: Der 22-Jährige, den die Innviertler bereits in der Winterpause verpflichtet hatten, saß wegen eines fehlenden Reisepasses monatelang in seinem Heimatland, den Kap Verden, fest – kam erst im August endlich in Ried an.

Heute erstmals im Ried-Trikot?

"Ich schaue jetzt nur nach vorne, will mit Ried in die Bundesliga aufsteigen", sagt der Offensivspieler, der im Nachwuchs von Sporting Lissabon ausgebildet wurde. Mit harter Arbeit in den vergangenen Wochen und fünf Toren in vier OÖ-Liga-Spielen für die Jungen Wikinger empfahl er sich schneller als erwartet für einen Platz im Profi-Aufgebot. Womöglich schon heute? Weissenböck: "Die vergangenen Wochen waren intensiv für ihn, er hatte acht Monate kein Mannschaftstraining in den Beinen. Jetzt ist seine Vorbereitungszeit aber vorbei, er wäre bereit."

Ebenfalls nach Wien muss der FC Juniors OÖ: Das Team von Trainer Ronald Brunmayr ist bei den Austria-Amateuren zu Gast. Ein Gegner, den der 43-Jährige Coach bestens kennt: "Wir testen fast in jeder Vorbereitung gegeneinander, haben auch im Sommer schon gegeneinander gespielt." Geht es nach den Testspielergebnissen, sind die Veilchen Favorit. Brunmayr: "Vielleicht schlagen wir uns in einem Punktespiel besser."

»zurück zu SV Ried«

Kommentare

„Wie? Ried muss heute schon ran? So kurz nach Rückkehr der ganzen Nationalspieler!Ist das nicht ...“ betterthantherest Wie? Ried muss heute schon ran? So kurz...
„TW sagt auf der Homepage der SV Ried zum heutigen Spiel: "Wir sind sicherlich auf keinem ...“ abe1912 TW sagt auf der Homepage der SV Ried zum...

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 5 + 1?