Lade Inhalte...

Paul Gludovatz erklärt, warum er der SV Ried absagte

Von Harald Bartl   17.April 2018

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SV JOSKO RIED - FC ADMIRA WACKER MÖDLING
Paul Gludovatz

"Ried hat zu lange gewartet. Ich hätte mir ehrlich gesagt in der Länderspielpause einen Anruf erwartet. Der ist leider nicht gekommen. Damals wäre es noch eher möglich gewesen, wirklich etwas zu bewegen“, sagte der 71-Jährige.

Das wäre Mitte März gewesen. Damals hatte der Verein weiterhin Lassaad Chabbi das Vertrauen gegeben. Danach kam die Niederlage gegen Hartberg, die Entlassung Chabbis und drei weitere Spiele unter Interimstrainer Fränky Schiemer. 

Gludovatz: "Jetzt sind nur noch acht Runden zu spielen. Wir haben nicht einmal mehr eine Partie gegen unseren wichtigsten Kontrahenten Wiener Neustadt. Das ist einfach zu spät." 

Spannend wird, wer bei der SV Ried das heutige Nachmittagstraining leiten wird, nachdem man ja eigentlich bereits heute den neuen Trainer präsentieren wollte.

copyright  2021
18. Oktober 2021