Lade Inhalte...

Nationalteam

Wie viel Österreich steckt in Israel?

09. Oktober 2019 00:04 Uhr

Willi Ruttensteiner
Willi Ruttensteiner (56) hat in Israel eine zweite Heimat gefunden.

WIEN. Israels Sportdirektor Willi Ruttensteiner über den rot-weiß-roten Know-how-Transfer, Andreas Herzogs Teamchef-Rolle, einen strengen Fasttag und den großen Erfolgshunger.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Mehr als die Hälfte der israelischen Teamspieler, die am morgigen Donnerstag im Kader für das Fußball-EM-Qualifikationsspiel in Wien gegen Österreich stehen (20.45 Uhr, Happel-Stadion), essen und trinken seit gestern Abend nicht. Das jüdische Jom-Kippur-Fest gebietet eine 24-stündige Fastenzeit. Willi Ruttensteiner, seit April 2018 Sportdirektor des israelischen Verbandes, wäre da früher verzweifelt gewesen. Jetzt nimmt er dieses Handikap gelassen zur Kenntnis.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper