Lade Inhalte...

Nationalteam

"Unser großer EM-Trumpf ist der Zusammenhalt"

Von Harald Bartl 17. Juni 2019 00:04 Uhr

"Unser großer EM-Trumpf ist der Zusammenhalt"
Der Spaß ist immer mit von der Partie: LASK-Torhüter Schlager mit seinen Nationalteamkollegen beim Training in Italien.

TRIEST. LASK-Torhüter Alexander Schlager trifft mit Österreich bei der U21-EM heute auf Serbien.

Heute (18.30 Uhr) beginnt für Österreichs U21-Fußball-Nationalteam in Triest gegen Serbien das Abenteuer U21-Fußball-EM. Viel wird dabei von LASK-Torhüter Alexander Schlager abhängen, der auch im ÖFB-Team die klare Nummer 1 ist und den Anpfiff gar nicht mehr erwarten kann.

Wie kann man die Atmosphäre im U21-Nationalteam beschreiben: voller Vorfreude, nervös oder doch beides vereint?

Alexander Schlager: Einfach nur positiv. Seit wir in Italien angekommen sind, ist die Euphorie noch größer geworden. Alle hier bemühen sich von früh bis spät, um uns die Zeit hier so angenehm wie möglich zu machen. Alle haben sich richtig ins Zeug gelegt. Das beginnt beim Teamhotel und endet bei den Trainingsplätzen.

Wer – so wie Ihr Team – die mit Stars gespickte französische Mannschaft mit 3:1 schlägt, der braucht vor niemandem Angst zu haben. Korrekt?

Das auf jeden Fall, aber das haben wir auch schon vor dieser erfolgreichen EM-Generalprobe gewusst. Wenn bei uns jeder für jeden alles tut, dann ist mit unserem Kollektiv in jedem Spiel etwas drinnen. Es ist aber gut, dass das Selbstbewusstsein groß ist und die Lust auf mehr mit diesem Sieg über Frankreich noch einmal gestiegen ist.

Wie würden Sie jemandem, der das österreichische U21-Team noch nie gesehen hat, diese Mannschaft beschreiben?

Unser großer EM-Trumpf ist der Zusammenhalt, jeder kommt mit jedem gut aus, es gibt hier einfach nichts Negatives. Ich spiele mit dem Kern dieses Teams bereits seit sieben, acht Jahren in den diversen Nachwuchsnationalteams zusammen. Wir freuen uns jedes Mal, wenn wir uns sehen.

Wie würden Sie Ihre Rolle innerhalb der Mannschaft definieren?

In erster Linie bin ich einmal ein Teil eines richtigen coolen Teams. Ich bin keiner, der sich vor Verantwortung drückt, deshalb bin ich auch im Mannschaftsrat und gemeinsam mit Kapitän Philipp Lienhart auch eine Art Mittelsmann zwischen Mannschaft und Trainer.

Was ist Ihre persönliche Zielsetzung für dieses Turnier?

Vor allem möchte ich, dass wir unsere Leistungen der vergangenen Wochen und Monate wiederholen können. Es soll jeder bei dieser Europameisterschaft sehen, warum wir uns als erstes österreichisches Team überhaupt für eine U21-EM qualifiziert haben.

"Unser großer EM-Trumpf ist der Zusammenhalt"
Im Juli heiratet Schlager seine Sarah.

Heute wartet Serbien zum Auftakt, danach Dänemark und Deutschland. Wie schätzen Sie die Gegner ein?

Wir müssen lästig sein und unser Pressing durchziehen, dann können wir in jeder Partie eine gute Figur machen. Wir haben in jüngster Vergangenheit gegen alle drei Teams gespielt. Beim 0:0 gegen Serbien etwa sind wir defensiv gut gestanden, und es ist uns immer wieder gut gelungen, umzuschalten. Die Test-Niederlage gegen Dänemark würde ich nicht zu stark bewerten, da haben wir doch einige Spieler vorgeben müssen. Und das Spiel gegen Deutschland wird sowieso ganz besonders.

2007 konnte sich Österreichs U20-Team bei der WM in Kanada bis ins Halbfinale vorkämpfen. Träumen Sie von einem ähnlichen Märchen, und wie haben Sie die Spiele damals verfolgt?

Wir sind eine fußballverrückte Familie. Natürlich bin ich damals um zwei Uhr früh mit meinem Papa vor dem Fernseher gesessen. Das waren auf jeden Fall Vorbilder. Es war immer mein Traum, auch einmal an dieser Stelle zu stehen. Wir müssen aber niemanden kopieren, sondern auf uns schauen und die Stärken ausspielen, die uns ausmachen. Der Rest kommt von selbst.

Heute startet der LASK mit dem Trainingsauftakt in die neue Saison. Was möchten Sie den Kollegen von Italien aus nach Oberösterreich ausrichten?

Ich wünsche allen, dass sie verletzungsfrei bleiben, das wird sicher ein Topjahr für uns beim LASK.

Sie werden aus einem besonderen Grund erst etwas später zum LASK stoßen?

Ja, ich habe nach dem Ende der EM noch zwei Wochen Urlaub und werde Anfang Juli in Salzburg meine Sarah heiraten.

Wenn Sie sich als Hochzeitsgeschenk einen Europacupgegner für den LASK aussuchen könnten – welcher wäre das?

Also ein Match gegen Manchester United wäre schon ein Traum. Mir taugt der englische Fußball generell. Und nachdem wir schon in der Gruppenphase sind, würde ich mir natürlich zumindest einen ganz großen Gegner wünschen.

Unter-21-EM

Gruppe A: Spanien, Belgien, Italien, Polen
Gruppe B: Österreich, Serbien, Deutschland, Dänemark
Gruppe C: Frankreich, England, Kroatien, Rumänien

Spielplan, Gruppe B:
Heute, 18.30 Uhr: Serbien – Österreich (in Triest, ORF 1);
21 Uhr: Deutschland – Dänemark (in Udine).
Donnerstag, 18.30 Uhr: Dänemark – Österreich (in Udine); 21 Uhr: Deutschland – Serbien (in Triest).
Sonntag, 21 Uhr: Österreich – Deutschland (in Udine), Dänemark – Serbien (in Triest).

Modus: Die Gruppensieger und der Beste der drei Gruppenzweiten ziehen ins Semifinale ein. Dies bedeutet gleichzeitig einen Startplatz bei den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Harald Bartl

Redakteur Sport

Harald Bartl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Nationalteam

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less