Lade Inhalte...

Nationalteam

Und jetzt eine riesige EM-Party in Wien

Von Harald Bartl 15. Oktober 2019 00:04 Uhr

Und jetzt eine riesige EM-Party in Wien
Kapitän Julian Baumgartlinger (Nr. 14) und seine ÖFB-Teamkollegen stehen unmittelbar vor der EM-Teilnahme.

Fußball-EM 2020: Am 30. November werden die Gruppen ausgelost – Österreichs Nationalteam steht wohl eine Europameisterschaft der weiten Wege bevor

Das Spiel war längst beendet, das Stozice-Stadion in Ljubljana längst leer. Nur ein Großteil der rund 600 mitgereisten Fans wollte auch eine halbe Stunde nach dem Schlusspfiff nochmals gemeinsam feiern. "Wir wollen die Mannschaft sehen", tönte es samt Echo durch das Oval. Und dann kamen sie alle noch einmal heraus. Allen voran Martin Hinteregger, der beim heimischen Anhang einen Heldenstatus besitzt, der seinesgleichen sucht, um vor dem Auswärtsblock zu feiern.

Das Team hatte am Sonntagabend ein Stück österreichischer Fußball-Geschichte geschrieben. Dass man sich am Ende so souverän qualifizieren würde, hätte niemand für möglich gehalten. "Wir sind dabei, das könnts schon reinschreiben", scherte sich Marko Arnautovic nicht um den noch fehlenden Punkt, den man gegen Nordmazedonien oder Lettland noch holen muss. Und das war nach dem Erfolg in Slowenien auch gut so. In einem Punkt waren sich auch alle Spieler einig: Die deutliche Niederlage in Israel war der Wendepunkt. "Wir haben uns damals geschworen, dass wir das noch hinbekommen, und haben uns selber aus der Sch... herausgezogen", war Valentino Lazaro nach dem Schlusspfiff zwar nicht ganz druckreif, dafür aber ehrlich.

Erst Party, dann Planungen

Jetzt wünschen sich natürlich alle eine riesige EM-Party vor ausverkauftem Haus am 16. November daheim in Wien gegen Nordmazedonien. Viel mehr ist bezüglich der Planungen für die EM derzeit ohnehin noch nicht möglich. Unabhängig von der noch ausstehenden UEFA-Nations-League im Frühjahr 2020 wird bereits am 30. November dieses Jahres die EM-Endrunde ausgelost. Davon hängen auch die weiteren Schritte ab.

Und jetzt eine riesige EM-Party in Wien
Franco Foda, Konrad Laimer

Der ÖFB plant, das Team aufgrund der Sponsoring-Kooperation mit dem Burgenland-Tourismus während der EM in Stegersbach zu stationieren und von dort zu den Spielen zu fliegen. Zumindest dann, wenn es ohnehin eine EM der langen Wege werden sollte, wovon aufgrund der Aufteilung der Gruppen auszugehen ist. So finden die Spiele der Gruppe A in Rom und Baku statt. Die weiteren Städte-Paare: St. Petersburg/Kopenhagen, Amsterdam/Bukarest, London/Glasgow, Bilbao/Dublin sowie München/Budapest.

Nur wenn Österreich England zugelost bekäme und damit automatisch in London und Glasgow seine Vorrundenspiele austragen würde, könnte man hier noch umdenken und eventuell doch im Ausland bleiben.

Hier findet die EM statt

Gruppe A: Rom, Baku
Gruppe B: St. Petersburg, Kopenhagen
Gruppe C: Amsterdam, Bukarest
Gruppe D: London, Glasgow
Gruppe E: Bilbao, Dublin
Gruppe F: München, Budapest
Auslosung: 30. November in Bukarest
Prozedere: Jedes Gastgeberland wird in die Gruppe seines Stadions gelost und darf dort mindestens zwei der drei Vorrundenspiele austragen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Harald Bartl

Redakteur Sport

Harald Bartl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Nationalteam

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less