Lade Inhalte...

Nationalteam

Analyse: Vollgas nur im Notfall

29. März 2021 09:00 Uhr

WIEN. Wie schon in Schottland war die grundsätzliche Spielidee im Ballbesitz gut - sie wurde aber vom 0:1 bis zur 3-1-Führung auch mit Nachdruck durchgesetzt.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Wie schon beim 2:2 in Schottland überraschte Teamchef Franco Foda mit seiner Formation: Nach zwei Jahren mit einem 4-2-3-1 in Pflichtspielen hatte er schon in Glasgow ein 3-4-1-2 aufgestellt, gegen die Färöer war es ein 4-3-3.  Die Idee zum Auftakt der WM-Qualifikation war es gewesen, mit schnellen Kombinationen durch die Mitte die weniger beweglichen Verteidiger der Schotten auszuspielen. Sie war nachvollziehbar, die wie so oft angezogene Handbremse verzerrte sie aber bis zur