Lade Inhalte...

LASK

"Was wir geleistet haben, ist einfach unglaublich"

Von Günther Mayrhofer 14. Dezember 2019 00:04 Uhr

"Was wir geleistet haben, ist einfach unglaublich"

LINZ. Der LASK hat Geschichte geschrieben, der Gruppensieg soll aber nicht das Ende sein.

"Das bleibt für immer. Das kann uns niemand mehr wegnehmen." LASK-Trainer Valérien Ismaël wusste nach dem Gruppensieg in der Europa League durch das 3:0 gegen Sporting Lissabon gar nicht, mit welchen Superlativen er seine Gefühle beschreiben sollte. "Was wir geleistet haben, ist einfach unglaublich. Wir werden das erst in ein paar Jahren begreifen. 13 Punkte in einer Gruppe mit Eindhoven und Sporting – das ist unglaublich für einen Verein wie den LASK."

Mit dem Gruppensieg habe man "Historisches geleistet", meinte Peter Michorl, Ismaël begann seine Lobrede mit den Fans: "Es war ein großartiger Abend auf der Gugl. Die unglaubliche Stimmung ist eine Stärke von uns." Er dankte den Mitarbeitern und seinen Spielern: "Ich bin unglaublich dankbar und stolz, Trainer dieser Mannschaft zu sein." Nicht zuletzt sprach er von einem schwierigen Jahr für seine Familie, ohne näher darauf einzugehen. "Durch den LASK haben wir das gut überstanden."

"Was wir geleistet haben, ist einfach unglaublich"
Der LASK feierte gemeinsam mit den euphorischen Fans den Gruppensieg.

 

"Was wir geleistet haben, ist einfach unglaublich"

Auslosung am Montag

Am Montag bekommt der LASK den Gegner im Sechzehntelfinale zugelost. "Die Reise ist noch nicht zu Ende. Für die Spieler geht es nicht darum, welchen großen Namen wir ziehen. Sie möchten weiterkommen", erzählte Vizepräsident Jürgen Werner. "Das müssen wir uns auch zutrauen, immerhin sind wir Gruppenerster geworden." Michorl ist wunschlos: "Im Sechzehntelfinale werden wir wieder der Außenseiter sein, aber im Fußball ist viel möglich." Ismaël zitierte Brügge-Trainer Philippe Clement, der mit seinem Team den LASK im Champions-League-Play-off bezwang: "Er hat gesagt: Wir sind wie ein Tornado. Dann schauen wir, was noch steht. Wir wollen auch im Februar wieder wirbeln."

Mögliche LASK-Gegner

Durch den Gruppensieg ist der LASK bei der Auslosung des Sechzehntelfinales am Montag in Nyon gesetzt. Im Hinspiel am 20. Februar 2020 treten die Athletiker auswärts an, im Rückspiel eine Woche später haben sie Heimrecht. Die möglichen Gegner:

Die schlechteren vier Gruppendritten der Champions League:

FC Brügge
Olympiakos Piräus
Schachtar Donezk
Bayer 04 Leverkusen

Die Gruppenzweiten der Europa League:
APOEL Nikosia
FC Kopenhagen
FC Getafe
CFR 1907 Cluj
Eintracht Frankfurt
Glasgow Rangers
Ludogorez Rasgrad
VfL Wolfsburg
AS Rom
Wolverhampton
AZ Alkmaar

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus LASK

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less